BLOG

Eine offene Plattform fĂŒr kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Alexandra Busch Headshot

Entspannen durch Selbstmassage - eine kleine Übung zum selbst Ausprobieren

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Diese Übung machen wir im Stehen. Somit darfst Du nun aufstehen, beide Beine hĂŒftbreit aufstellen, fest mit beiden FĂŒĂŸen auf dem Boden. Wir haben einen stabilen Stand.

Wir atmen einmal tief ein und wieder aus. Atme bitte weiter tief ein und wieder aus. Wir sind vollkommen ruhig und entspannt. Wir spĂŒren wie wir mit dem Einatmen Energie auftanken und mit dem Ausatmen tiefer entspannen und bei uns selbst ankommen.

Wir reiben nun unsere HandflĂ€chen, spĂŒren wie sie langsam wĂ€rmer werden und sich mit frischer Energie aufladen.

Nun gehen wir mit unseren HĂ€nden spielerisch auf Entdeckungsreise.
Wir kreisen zunĂ€chst mit dem Daumen unsere HandinnenflĂ€che, erst sanft, dann etwas krĂ€ftiger, kleine und grĂ¶ĂŸere Kreise. Dann bewegen wir locker unser Handgelenk, vor und zurĂŒck und gerne kleine Kreise. Nun widmen wir uns unseren Fingern. Wir umfassen den Daumen, kreisen locker und ziehen ihn ein wenig nach oben. Zeigefinger, Mittelfinger, Ringfinger, kleiner Finger. Nun gehen wir weiter zum Arm. Wir wandern mit leichten Druckbewegungen den Arm nach oben. Gerne nochmals, um unsere Muskulatur und unsere BĂ€nder und Sehnen zu lockern.
Und nun widmen wir uns unserer anderen Seite. Wir beginnen mit dem Daumen in unserer HandinnenflÀche zukreisen...

Als nÀchstes kreisen wir mit unseren Schultern. Von vorne nach hinten, von hinten nach vorne und nochmals von vorne nach hinten. Wir ziehen unsere Schultern nach oben und lassen sie wieder nach unten fallen.

Nun fassen wir unsere HĂ€nde hinter dem RĂŒcken und ziehen sie nach unten und hinten, soweit wie es unsere Beweglichkeit heute zulĂ€sst.
Wir drehen unseren Oberkörper so weit nach links, bis wir eine angenehme Dehnung spĂŒren. Und nach rechts.
Jetzt schĂŒtteln wir einmal den kompletten Körper aus.

Nun widmen wir uns unserem Nacken, wo auch immer gerne Verspannungen sitzen. Wir lehnen den Nacken nach rechts und strecken die linke flache Hand nach oben und ziehen dabei den Arm nach unten. Und die andere Seite. Nun kreisen wir den Nacken, erst in die eine Richtung, dann in die andere. Nun setzen wir unsere Finger am oberen Nacken an und massieren in kleinen Kreisbewegungen den Nacken von oben nach unten. Und nochmals.

Zum Abschluss geben wir uns noch eine kleine Kopfmassage
. Wir fassen unseren Kopf und kreisen mit aufgestellten Fingern, bewegen damit unsere Kopfhaut. Wandern den Kopf entlang. Nun fĂŒhren wir kleine Kreisbewegungen an den SchlĂ€fen durch. Zuletzt massieren wir den Verbindungspunkt zwischen Ober- u. Unterkiefer, bis eine gewisse Lockerung eintritt.

Zum Abschluss schĂŒtteln wir nochmal unseren kompletten Körper aus. Und jetzt dĂŒrfen wir uns selbst umarmen, denn das haben wir toll gemacht!

Dieser Artikel ist bereits erschienen unter: www.awina-massage.de/beitraege/entspannen-durch-selbstmassage/

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform fĂŒr alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: