BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Alexander Schärtl Headshot

Dorferneuerung Sinn oder Unsinn?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

2017-05-05-1493991089-6066763-ZustandVK.jpg

Was läuft schief, wenn die Dorferneuerung Angst macht?

Jeder hat sich schon mal gefragt, was die Dorferneuerung bewirken soll. Auch mir geht es hin und wieder so, dass ich den Sinn zu erkennen versuche. Dabei stellt sich aber immer wieder die Frage, für wem ist diese Dorferneuerung gut!

Allzu oft wird behauptet, dass kostet die Bürger nichts. Doch ist das so? Immer im Nachgang, in fast jeder Kommune, berichten Menschen, dass durch Dorferneuerung gar Existenzen zerstört werden. Doch warum ist das so, warum plant man denn zuvor und fragt dann erst nach den Kosten? Stellt Vorhaben in den Vordergrund, die zunächst keiner wollte? Können Sie für Ihr Haus planen, ohne Ihre Finanzen zu kennen? Ich nicht!

Doch die Kosten sind zunächst der wichtigste Faktor! Dabei behauptet man immer starr, wir planen doch erst mal, dann finden wir erstmal was, denn danach zahlt die Kommune und der Freistaat. Doch wer ist die Kommune? Was muss diese gar umlegen? Alle dieses Aussagen lässt man offen.

Um die meisten Vorhaben zu realisieren, gehören neben Steuergeldern, meist die Mittel der Anlieger und Bürger dazu, die großzügig von Planern verteilt oder Dritten versprochen werden. Im unsrigen Sinn äußerst kontraproduktiv.

So geht man sogar in Teilen soweit, dass Menschen, die erst hinzugezogen sind, vertrieben werden, man nimmt ihnen für die Dorferneuerung, unter dem Vorwand, angeblich zu deren eigenen Wohl, die Zufahrt, ja sogar die Erschließung. Verhindert seit Jahren eine Einfriedung des Grundstückes mit jeglichem Vorwand.

All das damit das Dorf besonders schön wird! Aber wird es nur schön, wenn es wenigen in der Planung gefällt? So möchte man in einigen Orten sogar den Anliegern deren Gartenmauer einreißen lassen. Alles was je schön war, erneuert wurde, würde man lieber, für ein vermeintlich noch schönes Dorf zerstören.

Denn das Dorf, soll schöner werden, auch wenn der Bürger es nicht will. Am besten so wie es wohl war, denkt man! Aber falsch gedacht, es werden alte Brunnen zugefüllt, Bodendenkmäler vernichtet, eine Milchrampe soll weichen, trotz Denkmal eines Anwesens, soll nun alles neu, anders und somit besser werden! Natürlich, auch wenn sich der Bürger zuvor an all das halten musste.

So will man den Zustand von früher, wieder herstellen, ein Zustand an dem der Fremde, noch nicht am Ort war. Wobei man schon fremd ist, wenn man vom 5 km entfernten Ort kommt. Dabei stellt sich die Frage, warum gehen Menschen auf das Land? Warum gibt es diese Dorferneuerung, will man Menschen auf den Lande halten? Will man Zuzug?

Ich bin mir nicht sicher, ob jeder Bürgermeister die geistigen Voraussetzungen hat den Sinn zu erkennen. Wo gleich auch ich, in Teilen, diesen nicht mehr erkenne. Unsere Überlegung war zumindest, dass man sich kreativ an die Gegebenheiten vor Ort einfügen kann. Dass man dem Reihenhaus-Image entfliehen könnte. Ja auch, damit man Ruhe hat von unnötigen Sorgen des Alltages. All das ist aber nicht möglich, du mußt so sein, wie jeder im Dorf, Trecker fahren, Felder mit Jauche ertränken und ja nicht von der Norm abweichen. Was nicht deren Kunst ist, ist zugleich entartete Kunst.

Auch wenn du es nicht liebst, dass du, oder deine Kinder sich ständig besaufen, so bist du fremd. Wobei es nicht die Mehrheit ist, sondern die entscheidende Minderheit am Ort. Die, die das Treiben unterstützen.

Dass dann natürlich, die normal denkenden Kinder, Schwiegertöchter nicht mehr auf den Lande leben wollen, versteht sich von selbst. So vertreibt man gerne trotz Ärztemangel, eine Allgemeinmedizinerin und einen Zahnarzt vom Lande. Ja sogar deren Kind, welches demnächst geboren wird.

Ein IT-Fachmann, der nur ideell auf den Lande leben würde, mit seiner Lebensgefährtin, geht unter solchen Umständen lieber einen ruhigeren und einfachen Weg, anderen Ortes. Natürlich mit funktionierenden Internet, welches nicht unter falschen Radien leidet, oder gar unter der Gefahr einer Dorferneuerung! Wobei die Radien, schon ein extra Buch füllen würden.

Ob da der OB aus Regensburg nicht noch neidisch werden könnte? Wer soll dann Hofstellen noch beerben? Somit fragen sich viele, ob sie diese nicht besser verfallen lassen und Leerstand dann anzeigen.

Ganz im Sinne der Dorferneuerung? Oder nicht?

So gibt es Gemeinderäte, die es lieber sehen, dass der alte verfallene Zaun wieder errichtet wir, statt der Gartenmauer. Somit lieber lose Zaunlatten und Dreck, statt des bestehenden sauberen Zauns. Nur, damit im Sinn der Dorferneuerung, oder Scheinprojekten ein Schaden entsteht, ja der Anlieger dabei verdrängt wird. Wundert es?

Nein, denn der, der dieses einleitet, hat alle Macht, die es gibt, ja er schreibt sogar über seinen Anwalt, während eines laufenden Verfahrens, wörtlich übersetzt, wenn wir in anderer Sache nicht etwas Erklären, dann lässt er uns die Gartenmauer einreißen! Natürlich zum Wohle der Allgemeinheit, ja gar zum Wohl des Betroffenen. Toll, oder? Wobei der Zeuge, gleiches Leid als Vergeltung erleiden soll.

Das passiert alles, im Sinne der Dorferneuerung, Flächentausch mit dem Kreis, wird abgeändert, Einmessungen manipuliert und anderes ausgelegt. Das alles ohne Veräußerungen des Eigentümers. Ohne Einträge im Grundbuch. Doch darf ich es nicht vergessen, es geht nicht direkt vom Amt für Ländliche Entwicklung aus, nein, die vergeben nur die Mittel.

Doch worin unterscheiden wir uns, in einer Demokratie, von Diktaturen heute oder vergangener Tage, wenn so etwas immer wieder möglich sein kann. Von der unerlaubten Entnahme eines Brunnens bis zur Drohung und Nötigung, zu einer bestimmten Sache, während einer laufenden Verhandlung. Ich erkenne da den Unterschied nicht mehr! Sie?

Wenn Sie, als Amt, was verschenken wollen, an den Bürger, dann geben Sie jedem Bürger, je nach Einkommen und Fläche, eine Bargeldsumme. Statt den Bürgermeistern eine geladene Waffe, mit Munition, Dorferneuerung.

Mir macht Dorferneuerung Angst und Dir?

Euer Alexander

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.