NACHRICHTEN
10/12/2017 16:15 CET | Aktualisiert 10/12/2017 18:39 CET

In diesen Regionen drohen Orkanböen, Glätte und kräftiger Schneefall am 2. Advent

  • Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Sturmböen, Glätte und kräftigem Schneefall

  • Der Flughafen Düsseldorf wurde schon vorübergehend gesperrt

  • Im Video oben: So wird das Wetter in Deutschland

Schnee und Straßenglätte haben in vielen Teilen Deutschlands zu Unfällen geführt und den Verkehr behindert. In der Nähe von Cuxhaven starb ein Mann bei einem Unfall. Mehrere Menschen verletzten sich, aber oft blieb es bei Blechschäden.

Der Flughafen Düsseldorf musste den Flugbetrieb zwischenzeitlich einstellen. Nach Angaben eines Sprechers wurden am Sonntagmittag um kurz nach 12 Uhr erste Flüge gestrichen. Wie lange die Sperrung andauert, konnte der Flughafen noch nicht sagen.

Auch der Frankfurter Flughafen hat mit dem Wetter zu kämpfen: Bis zum Nachmittag wurden 267 Flüge gestrichen. Hunderte Verbindungen hatten Verspätung.

Warnungen für ganz Deutschland

Der Deutsche Wetterdienst warnt in ganz Deutschland am Sonntag vor Sturmböen, Glätte und kräftigem Schneefall. Für mehrere Regionen im Süden Bayerns und Baden-Württembergs gilt bis mindestens 21 Uhr die Warnstufe Rot.

Der Grund: Es ist mit teilweise extremen Orkanböen von bis zu 160 km/h zu rechnen. Diese treten vor allem in exponierten Lagen in den Alpen und im Schwarzwald auf.

Auch an der Küste und in der Mitte Deutschlands warnt der DWD vor starken bis stürmischen Böen, auf den Bergen sogar vor Sturmböen. Dort werden Geschwindigkeiten von bis zu 75 km/h erreicht.

Die gesamte Wettervorhersage seht ihr im Video oben.