POLITIK
08/12/2017 07:21 CET | Aktualisiert 08/12/2017 07:23 CET

CSU-Minister Schmidt soll bei Markus Lanz erklären, was er von Söder hält – und spricht über Bratwürste

ZDF
CSU-Minister Schmidt soll bei Markus Lanz erklären, was er von Söder hält – und spricht über Bratwürste

  • CSU-Minister Schmidt soll bei "Lanz" beantworten, ob er Seehofer oder Söder lieber mag

  • Seine Antwort stellt den Moderator nicht zufrieden

In der CSU ist Machtpolitik immer auch Lokalpolitik.

Bei den Konservativen geht es darum, Bezirksverbände hinter sich zu bringen, Bayern und Franken zu umschmeicheln – und auf den Bierbänken des Bundeslandes eine gute Figur zu machen.

Besonders gut gelungen ist das zuletzt offenbar einem Franken: Markus Söder. Die CSU-Landtagsfraktion wählte ihn in der vergangenen Woche einstimmig zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im kommenden Herbst.

Einstimmig, aber sicher nicht zur Zufriedenheit aller. Söder polarisiert – und hat in der eigenen Partei nicht nur Freunde.

In der ZDF-Talkshow von Markus Lanz musste sich nun der CSU-Minister Christian Schmidt unbequemen Fragen über den neuen starken Mann der Christsozialen stellen – und wich bemerkenswert ungeschickt aus.

Lanz fragte provokant: “Worüber freuen Sie sich momentan mehr? Über die Glyphosat-Diskussion oder über Markus Söder als neuen Ministerpräsidenten von Bayern?”

“Ich freue mich sehr, dass wir in der CSU einhellig, einstimmig den Blick nach vorn richten”, sagte Schmidt. Markus Söder sei “einer mit langem Atem”, erklärte der Landwirtschaftsminister. Und schob floskelhaft hinterher: “Er wird die CSU sehr gut nach vorne führen.”

Stehen lassen wollte Lanz das nicht. “Wer steht Ihnen denn näher, Seehofer oder Söder?”, fragte der Moderator – im Wissen, wie heikel diese Frage in der nicht immer einigen CSU ist.

Erst spricht Schmidt über Seehofer, dann über Würste

Bemerkenswert: Schmidt begann zunächst damit, über Horst Seehofer zu sprechen. Der habe in den Jamaika-Sondierungsgesprächen (“die leider zum Ende gekommen sind”) gezeigt, “wie gut er in diesen Dingen sein kann”.

Lanz unterbrach: “Wen mögen Sie lieber?”

“Ich bin Franke”, so die Antwort von Schmidt. Franke, wie Markus Söder. “Wir mögen beide fränkische Bratwürste.”

“Sie mögen Söder lieber”, nervte Lanz. “Wen mögen Sie lieber?” Der CSU-Minister grinste verschmitzt: “Ich mag beide. Ich mag die CSU.”

Eine Antwort war das nicht. Aber ein Indiz, dass man in der CSU dieser Tage genau aufpassen sollte, was man sagt.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(best)

Sponsored by Trentino