POLITIK
07/12/2017 21:52 CET

SPD-Parteitag: 9 Zitate, die zeigen, wie unbeliebt die GroKo bei den Genossen - trotz allem - ist

Axel Schmidt / Reuters
SPD-Parteitag: 9 Zitate, die zeigen, wie unbeliebt die GroKo bei den Genossen - trotz allem - ist

  • Zwar hat eine große Mehrheit auf dem SPD-Parteitag zur Aufnahme von GroKo-Gesprächen gestimmt

  • Dennoch drückten die Genossen in einer stundenlangen Debatte ihren Unmut über das Bündnis aus

  • Hier sind 9 Zitate, die zeigen, wie unbeliebt die GroKo bei der SPD - trotz allem - ist

Im Kopf dafür, im Herz dagegen - so lässt sich die Einstellung der Sozialdemokraten auf ihrem Parteitag zur Großen Koalition beschreiben.

Zwar stimmte eine große Mehrheit der Delegierten zur Aufnahme von Gesprächen mit der Union. In der über vierstündigen Debatte redeten sich viele von ihnen aber auch ihr Grauen von Seele, das sie mit Blick auf Schwarz-Rot ereilt.

Hier sind 9 Zitate vom Parteitag, die zeigen, wie unbeliebt die Große Koalition nach wie vor in der SPD ist.

1. Florian Kubsch, Delegierter aus Bayern:

"Frau Nahles! Ihre Rhetorik! Wenn wir jetzt keine GroKo ausschließen, werden wir gar nicht mehr glaubwürdig sein."

2. Jessica Rosenthal, Juso-Vize:

"Es kann nicht heißen 'sturmerprobt seit 1873 und Fähnchen im Wind seit 2017'!"

3. Annika Klose, die Berliner Juso-Chefin:

"Unserem Wahlprogramm hat die rote Linie, die Vision, gefehlt. Uns ist der Kompass abhanden gekommen. Wie stellen wir uns die Gesellschaft in 10, 20 Jahren vor? Was heißt: 'Das Ziel ist der demokratische Sozialismus'? Ich möchte nicht, dass unsere Partei in eine GroKo geht, ohne diesen Kompass reaktiviert zu haben. Das ist politischer Selbstmord!"

4. Natascha Kohnen, SPD-Landesvorsitzende in Bayern:

"Ich bin kein Freund der Großen Koalition, das stimmt. Aber heute hat jemand gesagt, wir seien der Bettvorleger von Angela Merkel. Liebe Leute, ich bin kein Bettvorleger von Angela Merkel und ich hoffe, hier drin ist es niemand."

5. Ralf Stegner, SPD-Vize:

"Für mich ist die GroKo so attraktiv wie Fußpilz."

6. Hilde Mattheis, SPD-Bundestagsabgeordnete:

"Lasst uns mutig sein: Eine GroKo ist kein Bollwerk gegen Rechts, tut dem Land nicht gut und schleift uns als Volkspartei ab, stimmen wir den Antrag der JuSos zu!”

"Mit Arschlöchern koalieren wir nicht!"

7. Kevin Kühnert, Juso-Chef:

"Nichts an Opposition ist romantisch. Aber ich bin nicht in die SPD eingetreten, um sie immer wieder gegen die gleiche Wand laufen zu sehen. Die Jusos hätten ein Interesse, dass in 15, 20 Jahren "noch was übrig bleibt von diesem Laden. Die Erneuerung der SPD wird außerhalb einer GroKO sein. Oder sie wird nicht sein."

8. Ein Gast auf der Juso-Klebewand auf dem Parteitag:

“Mit den Arschlöchern koalieren wir nicht!"

9. Leni Breymaier, SPD-Landeschefin Baden-Württemberg:

"Die CDU fährt im Nebel von Pfosten zu Pfosten und hat überhaupt nichts für die lange Linie übrig. Und wenn wir über Erneuerung reden, ist es in der Mitte etwas eng geworden. Wenn wir glaubwürdig werden wollen, müssen wir links von der Mitte wieder Politik machen."

Mehr zum Thema: Juso-Chef begeistert auf dem SPD-Parteitag und lässt Schulz alt aussehen

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Sponsored by Trentino