NACHRICHTEN
06/12/2017 13:02 CET

Sylvie Meis über ihr "Let's Dance"-Aus: "Jetzt erst Recht!"

Victoria Swarovski (l.) löst Sylvie Meis als Co-Moderatorin bei "Let's Dance" ab

Mit dieser Nachricht überraschte der Sender RTL letzte Woche alle Fans von "Let's Dance". Statt Sylvie Meis (39) wird im Jahr 2018 Victoria Swarovski (24) gemeinsam mit Daniel Hartwich (39) durch die Show führen. Seit dem überraschenden Moderatorinnenwechsel brodelt die Gerüchteküche. Wie kam es zu dem Aus von Sylvie Meis? Und wie steht es nun um die Freundschaft der beiden Frauen nach diesem Job-Coup? Die Damen haben nun Stellung bezogen.

TV-Shows wie "Das Supertalent" finden Sie auch bei Watchbox

Sylvie Meis: "Jetzt erst recht!"

In der offiziellen Pressemitteilung von RTL heißt es zum Aus von Meis: "Veränderungen und Weiterentwicklungen gehören innerhalb unserer Sendungen zur Pflicht aller Programmmacher, um immer wieder neue Impulse zu setzen." Die gebürtige Niederländerin erklärt jedoch in der aktuellen Ausgabe der "Gala": "Vor einigen Wochen teilte RTL mir mit, mein Deutsch sei nicht gut genug, um ein weiteres Mal durch die Show zu führen". Die 39-Jährige fügt hinzu: "Natürlich bin ich mir bewusst, dass mangelndes Deutsch nicht der einzige Grund sein konnte".

Zu weiteren potentiellen Gründen schweigt sie jedoch. Stattdessen gibt sich Sylvie Meis kämpferisch: "Eines sollte klar sein, dass ich mit meiner TV-Karriere noch nicht abgeschlossen habe. Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich mir in diesem Moment vor allem eines denke: ,Watch me, jetzt erst recht!'" Eine Ansage, die all ihre Fans freuen wird. Doch wie steht es um das Verhältnis mit Victoria Swarovski? Die beiden gelten als Freundinnen. Sylvie Meis war zum Beispiel im Sommer 2017 bei der Hochzeit der gebürtigen Österreicherin anwesend.

Victoria Swarovski: "Nicht meine Schuld"

Victoria Swarovski gewann die neunte Staffel von "Let's Dance" im Jahr 2016 - ihren neuen Job beschreibt sie im Interview mit der "Gala" als "krass, aufregend und emotional". Mit ihrer Vorgängerin hat die 24-Jährige seit der Entscheidung bereits gesprochen. "Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass sie enttäuscht ist. Und ich kann auch verstehen, dass einige Fans ihren Unmut über die Entscheidung äußern und ihren Frust an mir auslassen. Sie gehörte einfach zur Show. Sylvie und ich wissen aber beide, dass es nicht meine Schuld war. Zwischen unserer Freundschaft ändert all das rein gar nichts", so Victoria Swarovski.

Die 24-Jährige hat größten Respekt vor Sylvie, die sie als "Urgestein" bezeichnet und schwärmt, sie habe "ihren Job hammermäßig gemacht". Für Swarovski ist es ihr erster Job als Moderatorin. Sie hoffe, ihre Aufregung werde sich bald legen und, dass ihr die Zuschauer eine "faire Chance geben". Um bei der RTL-Show mitmachen zu können, stellt Victoria Swarovski ihre Musik-Karriere hinten an. Die Arbeit an ihrem Album müsse sie "wieder vernachlässigen", erklärt sie weiter. Doch einen Lichtblick gibt es für ihre Fans: Die erste Single soll 2018 veröffentlicht werden.

Sponsored by Trentino