NACHRICHTEN
06/12/2017 11:53 CET | Aktualisiert 06/12/2017 11:54 CET

Eine junge Frau wurde tot aufgefunden - Tinder bringt die Ermittler auf ihre Spur

Facebook
Eine junge Frau wurde tot aufgefunden - die Spur führt zu Tinder

  • Eine vermisste junge Frau aus Nebraska wurde am Montag tot aufgefunden

  • Sie verschwand nach einem Date, das sie über Tinder ausgemacht hatte

  • Die Frau, mit der sie verabredet war, postete seltsame Videos nach dem Verschwinden

Die 24-jährige Sidney Loofe aus dem US-Bundesstaat Nebraska wollte sich eigentlich nur verabreden. Doch seit dem Date am 15. November hat sie keiner ihrer Verwandten mehr gesehen. Die Verabredung hatte Loofe über die Online-Dating-Plattform Tinder ausgemacht.

Am Montagabend (Ortszeit) wurde die junge Frau tot aufgefunden, nachdem sie tagelang als vermisst galt. Loofes Familie hatte unter anderem über Facebook nach ihr gesucht.

"Mit schwerem Herzen teilen wir das neueste Update mit euch allen", schreibt die Familie auf Facebook. "Bitte betet weiterhin für Sidney und unsere ganze Familie."

Laut FBI-Special-Agent Randy Thysee, der den Fall untersucht, wurde Loofes Leiche am Montagnachmittag im ländlichen Clay County gefunden, rund 145 Kilometer von Nebraskas Hauptstadt Lincoln entfernt. Es sei noch nicht hundertprozentig sicher, dass es sich bei der Leiche um Loofe handle, aber das FBI gehe davon aus, sagte Thysee auf einer Pressekonferenz.

"Es gibt Hinweise auf eine Straftat"

Über Hinweise auf die Todesursache wollten die Behörden erst nach der Autopsie Auskunft geben. Aber: "Wir glauben, dass es Beweise für eine Straftat gibt", sagte Jeff Bliemeister, Chef der Polizei von Lincoln.

Loofes Familie hatte von der jungen Frau zuletzt am 15. November gehört. An diesem Tag hatte sie ihr zweites Date mit einer anderen Frau, die sie online getroffen hat. Die Frau, die 23-jährige Bailey B., hat zugegeben, an diesem Abend mit Loofe zusammen gewesen zu sein.

B. wurde vergangene Woche verhaftet - allerdings hatte das laut der Polizei nichts mit Loofes Verschwinden zu tun, sondern mit einem Drogen-Vergehen. Auch ihr 51-jährigen Mitbewohner Aubrey T. wurde verhaftet - wegen illegalen Waffenbesitzes. Die beiden vermuten jedoch, dass die ihnen vorgeworfenen Vergehen nur vorgeschoben wurden, um sie wegen Loofes Verschwinden zu verhören.

"Ich war immer ein Gauner"

Vor der Verhaftung haben B. und Trail allerdings einige bizarre Videos online gepostet. In den Videos sprechen die beiden auch über Loofes Verschwinden.

"Ich habe in meinem ganzen Leben niemanden getötet und niemals einer Frau etwas zu Leide getan", sagt T. in einem der Videos. "Ich sage nicht, dass ich ein netter Kerl bin. Ich bin ein Gauner, ich bin ein Dieb. Das war ich mein ganzes Leben. Okay? Aber ich bin nicht das, was ihr versucht, aus mir zu machen." Auch Loofes Date B. bekräftigt, nichts mit dem Verschwinden der jungen Frau zu tun zu haben.

Loofe habe sie nach dem Date gebeten, sie zu einer Freundin zu fahren - und das habe sie auch gemacht. "Seitdem habe ich nichts von ihr gehört", sagt Boswell.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Sponsored by Trentino