LIFESTYLE
04/12/2017 13:21 CET | Aktualisiert 05/12/2017 14:16 CET

Arzt diagnostiziert Mutter Grippe, einen Tag später ist die 20-Jährige tot

GoFundMe/Gonzales
Arzt diagnostiziert 20-jähriger Mutter Grippe - einen Tag später ist sie tot.

  • Eine 20-jährige Mutter ging zum Arzt – Diagnose: Grippe

  • Nur einen Tag später starb die junge Frau an einer Lungenentzündung

Es war ein Schock. Es ging alles so schnell. "Wir hätten niemals geglaubt, sie einfach so zu verlieren", sagt Alanis Familie jetzt.

Die 20-jährige Alani aus dem US-Bundesstaat Arizona starb nur einen Tag, nachdem ihr eine Grippe diagnostiziert worden war.

Am Sonntag sei die junge Frau früher von der Arbeit nach Hause gekommen, weil sie sich krank gefühlt habe, erzählt Alanis Tante Stephanie Gonzales "Fox News". Die 20-Jährige habe sich noch um ihre beiden Kinder gekümmert.

Alani hatte auf einmal Atemprobleme

"Am Montag ging es ihr immer noch nicht besser, deshalb hat ihre Schwester sie und ihre Kinder zum Arzt gebracht. Dort hat man ihr eine Grippe diagnostiziert und sie mit entsprechenden Medikamenten wieder nach Hause geschickt."

Alanis Familie hätte sich daraufhin keine großen Sorgen gemacht, denn sie sei immer sehr gesund gewesen und hätte keine Vorerkrankungen gehabt.

Doch am nächsten Tag hatte Alani Atemprobleme. Ihre Mutter fuhr sie in die Klinik. Dort stellten die Ärzte fest, dass ihr Sauerstoffgehalt zu niedrig war und diagnostizierten eine Lungenentzündung. "Danach ging es nur noch bergab", sagte Gonzales.

Alani wurde an ein Beatmungsgerät angeschlossen. Nur Stunden später hörte ihr Herz auf zu schlagen. Nach minutenlangen Wiederbelebungsversuchen sagten die Ärzte Alanis Mutter, dass sie nichts mehr tun könnten.

Die 20-Jährige hinterlässt zwei kleine Söhne

Laut Alanis Familie hatte die junge Frau ohne Vorerkrankungen eine Grippe bekommen, die sich extrem schnell in eine tödliche Lungenentzündung verwandelt hatte.

Alani hinterlässt nicht nur ihre trauernde Mutter, Tante und Schwester, sondern auch zwei kleine Söhne, die zwei Jahre und sechs Monate alt sind.

Ihre Familie hat auf der Webseite "GoFundMe" einen Spendenaufruf eingerichtet, um die Kosten für die Beerdigung zahlen zu können.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(jds)

Sponsored by Trentino