NACHRICHTEN
04/12/2017 08:51 CET | Aktualisiert 04/12/2017 11:31 CET

Google Doodle zum Programmieren: So könnt ihr Codieren

PeopleImages via Getty Images
Google hat am 4. Dezember ein besonderes Doodle: Denn es basiert auf einer Programmiersprache für Kinder - und feiert so 50 Jahre Kids Coding.

  • Kinder lernen Codieren - mit dem Google Doodle

  • Helfe dem Häschen seine Karotten zu finden

  • Wieso die Idee dahinter bereits 50 Jahre alt ist

Google hat zum Beginn der Computer Science Education Week ein besonderes Doodle: Suchmaschinen-Nutzer können eine Programmiersprache für Kinder ausprobieren.

Im interaktiven Doodle programmiert und helft ihr einem pelzigen Freund auf sechs Ebenen bei der Suche nach seinem Lieblingsessen: Karotten.

Dafür muss der Spieler Coding-Blöcke verbinden, die auf der Programmiersprache Scratch für Kinder basieren.

50 Jahre Kids Coding feiert Google am Montag

Wer denkt, diese Idee stammt nur aus der Erkenntnis heraus, dass Computer unseren Alltag bestimmen, irrt. Bereits in den 1960er Jahren, also der Zeit vor PC, entwickelten Seymour Papert und Forscher am MIT Logo - die erste Programmiersprache für Kinder. Damit ist Kids Coding 50 Jahre alt.

Zu Beginn konnten Kinder die Bewegungen einer Schildkröte programmieren und ihnen die Möglichkeit geben, Ideen in Mathematik und Naturwissenschaften zu erforschen. Die Entwickler glaubten, dass Computer schließlich von allen Kindern als ein leistungsfähiges Werkzeug zum Lernen verwendet werden könnten.

Und das Codieren sollte den Jungen und Mädchen helfen, um Vertrauen und Geläufigkeit mit einer leistungsstarken, modernen und alltagstauglichen Technologie zu entwickeln.

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png

Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

Sponsored by Trentino