NACHRICHTEN
01/12/2017 18:36 CET

"Let's Dance"-Aus von Sylvie Meis: Motsi Mabuse übt Kritik

Sylvie Meis und Motsi Mabuse blicken auf sieben gemeinsame Jahre bei "Let's Dance" zurück

Das Aus von Sylvie Meis (39) bei "Let's Dance" wird aktuell heiß diskutiert. Nun äußert sich erstmals eine direkte Show-Kollegin von Meis zu Wort. Jurorin Motsi Mabuse (36, "Chili im Blut") hat auf Instagram ein ausführliches Statement verfasst, in dem sie ein bisschen Kritik an der Showbranche übt, sich aber vor allem bei der niederländischen Moderatorin bedankt.

So what is there to say ....!! First of all I think it is important to take time to just reflect and gather ones thoughts before posting anything out of an emotional status !! One thing for sure I have learned is if you have two female members or more in a show somehow there is an energy to always compare woman ,not accepting every individual as the they are ! It’s to portray woman in some catfight and pin them against each other @1misssmeis and I went through all that quiet a few times ! I am very Thankful that we found our way to a friendship especially this year and decided to be 2 woman not against each other but for each other ! I truly want to thank you @1misssmeis for all the lessons you taught me ! To value myself ,to be courages in my dreams to know what exactly I want ! Everytime we had a conversation you motivated me positively and your drive to reach your goals is amazing ! You inspire so many woman out there ! So in many ways I know we will continue to have this respect for each other & appreciation !! I will certainly miss you but I know that you are a force to reckon with and new doors will open !! As you begin to realize that every different type of dance ,everybody's individual dance , has its own rhythm, life, language and heritage, you realize how life changes, and you learn how to be more open and adaptive to what is around us. @victoriaswarovski congratulations on your new adventure wishing you all the best.You know @letsdance is something very unique and special !! #friendship #seasonschanging #showbusinessisshowbusiness #ariespower

A post shared by Motsi Mabuse (@motsimabuse) on

Das Buch "Chili im Blut: Mein Tanz durchs Leben" von Motsi Mabuse können Sie hier bestellen

"Also was gibt es da zu sagen", beginnt Mabuse ihr Posting, zu dem sie mehrere gemeinsame Fotos mit der geschassten Moderatorin veröffentlicht. Sie habe sich erstmal etwas Zeit nehmen müssen, um alles "zu reflektieren" und "die Gedanken zu erfassen", bevor sie etwas aus einem "emotionalen Status heraus" postet.

Sie habe eine Sache für sich gelernt, "wenn es in einer Show zwei oder mehr Frauen gibt", entwickele sich immer eine Energie, diese Frauen miteinander zu vergleichen und nicht jedes Individuum so zu akzeptieren, wie es ist", schreibt Mabuse. Es gehe darum, die Frauen in einem Catfight zu porträtieren und gegeneinander auszuspielen.

"Ich werde dich sicherlich vermissen"

Und dann wendet sich die "Let's Dance"-Jurorin direkt an Sylvie Meis: "Ich habe das alles ein paar Mal durchgemacht! Ich bin sehr dankbar, dass wir unseren Weg zu einer Freundschaft gefunden haben, vor allem dieses Jahr, und dass wir uns entschlossen haben, zwei Frauen füreinander und nicht gegeneinander zu sein!" Da schwingt zwischen den Zeilen doch erhebliche Kritik an der Showbranche mit. Und auch die Freundschaft zu Meis brauchte wohl einige Jahre Anlauf. Immerhin arbeiteten die beiden seit 2011 miteinander in der Tanzshow.

Motsi jedenfalls scheint der Abschied von Sylvie nahe zu gehen: "Ich danke dir wirklich für all die Lektionen, die du mir beigebracht hast." Gespräche mit Sylvie hätten sie immer sehr motiviert. Ihr Drang, ihre Ziele zu erreichen, sei erstaunlich, schreibt Mabuse. "Du inspirierst so viele Frauen da draußen! In vielerlei Hinsicht weiß ich, dass wir weiterhin diesen Respekt und die Wertschätzung füreinander haben werden! Ich werde dich sicherlich vermissen, aber ich weiß, dass du eine Kraft bist, mit der man rechnen muss, und neue Türen werden sich öffnen!"

Sylvie Meis reagierte direkt auf Motsis lobende Worte und kommentierte ihren Beitrag hoch emotional: "Meine Liebe, Freundin und geschätzte Kollegin, danke dir SO sehr für diese süßen und aufbauenden Worte... sie treiben mir die Tränen in die Augen... ich weiß wirklich nicht, was ich sagen soll, aber ich weiß, dass ich immer unsere Freundschaft schätzen werde. Und ich werde immer für dich da sein, Mädchen!!!! Du wirst 'Let's Dance' weiter rocken."

Und auch bei ihrer niederländischen Freundin Lilly Becker (41) bedankte sie sich unter Motsis Beitrag mit ein paar Herzchen. Die Frau von Boris Becker schrieb Freitagmittag auf Instagram zu einem gemeinsamen Foto mit Sylvie: "Wir brauchen keinen Filter, denn wir sind Freunde und ich unterstütze meine Freunde." Und dann macht sie Sylvie noch Mut: "Eine andere Tür wird sich öffnen und es wird eine noch viel GRÖSSERE sein."

Sponsored by Trentino