NACHRICHTEN
30/11/2017 15:57 CET

Beyoncés Ehemann Jay-Z packt aus: Deshalb war er untreu

Hatte seiner Frau schon einiges zu erklären: Jay-Z mit Beyoncé

Rapper Jay-Z (47, "4:44") hat in einem Interview mit "T: The New York Times Style Magazine" über seine Ehe mit Beyoncé (36, "Lemonade") gesprochen, die offenbar tatsächlich schon einiges überlebt hat. "Die meisten Leute gehen und die Scheidungsrate liegt bei 50 Prozent oder so, weil die meisten Leute sich selbst nicht anschauen können. Das Schwerste ist, den Schmerz im Gesicht des anderen zu sehen, den du verursacht hast, und dann musst du mit dir selbst fertig werden", sagte er. "Die meisten Leute wollen das nicht. Man will nicht in sich hineinschauen. Und deshalb geht man."

Der Musiker selbst hat seine Ehefrau allerdings nicht verlassen. Geholfen hat ihm offenbar eine Therapie. "Ich bin durch diese Erfahrung so sehr gewachsen", wird der Rapper in dem Interview zitiert. "Aber ich denke, das Wichtigste ist, dass ich verstanden habe, dass alles miteinander verbunden ist. Jedes Gefühl ist mit etwas verbunden und kommt von irgendwo her." Das müsse man sich im Alltag bewusst machen, so Jay-Z, das bringe viele Vorteile.

Wie Beyoncé und Jay-Z ihre Beziehungsprobleme in ihren Songs verarbeiteten, hören Sie bei Amazon Music Unlimited - jetzt drei Monate für nur 0,99 Euro unbegrenzt Musik streamen

"Im Überlebensmodus"

Erfahrungen in der Kindheit hätten ihn geprägt, erklärt er zudem: "Du gehst in den Überlebensmodus, und wenn du in den Überlebensmodus gehst, was passiert dann? Du drückst alle Emotionen weg. Sogar bei Frauen schaltest du emotional ab, sodass es keine Verbindung gibt", sagte er. In seinem Fall gehe das tief: "Und dann passieren von daher all die Dinge: Untreue ... "

Seit 2013 hatte es immer wieder Gerüchte rund um Untreue und Probleme in der Beziehung von Beyoncé und Jay-Z gegeben. Beyoncé deutete die Probleme auf ihrem Album "Lemonade" an und Jay-Z selbst spielte auf einem Track von "4:44" ebenfalls darauf an, dass er untreu gewesen sei. "Wir haben unsere Kunst fast wie eine Therapiesitzung benutzt", sagte der Künstler und fügte hinzu, dass es schmerzhaft und "sehr, sehr unangenehm" gewesen sei, diese zutiefst persönlichen Tracks füreinander zu spielen.

Heute geht es dem prominenten Paar, das seit 2008 verheiratet ist, aber offenbar besser als je zuvor: Die beiden sind Eltern der fünfjährigen Blue Ivy und der Zwillinge Rumi und Sir, die im Juni zur Welt kamen. "Sie ist wunderbar", schwärmt Jay-Z über seine Frau.

Sponsored by Trentino