NACHRICHTEN
29/11/2017 11:53 CET

Nach Verlobung mit Prinz Harry: Meghan Markle steigt bei "Suits" aus

Meghan Markle will sich voll auf die königlichen Pflichten konzentrieren

Was schon länger durch die Medien geisterte, ist nun offiziell: Meghan Markle (36) wird ihre Rolle als Rachel Zane in "Suits" aufgeben. Nach der Verkündung ihrer Verlobung mit Prinz Harry gab nun der für die Anwaltsserie verantwortliche Sender USA Network den Abschied der Schauspielerin bekannt.

In einem Statement hieß es: "Von uns allen bei USA Network und Universal Cable Productions möchten wir Meghan Markle und Prinz Harry herzlichst zu ihrer Verlobung gratulieren. Meghan ist seit sieben Jahren Mitglied unserer Familie und es war eine Freude, mit ihr zusammenzuarbeiten. Wir danken ihr für ihre unbestreitbare Leidenschaft und Hingabe für 'Suits' und wünschen ihr alles Gute."

Hier können Sie die Serie "Suits" mit Meghan Markle in einer der Hauptrollen bestellen

Die 36-Jährige gehörte seit der Erstausstrahlung im Juni 2011 zur Original-Besetzung der Serie. Sie war bisher in 103 Folgen zu sehen. Nach Staffel sieben wird nun Schluss sein. Auch für Schauspieler Patrick J. Adams (36), der in der Serie den Verlobten von Markle spielt, wird nach dem Staffelfinale mit "Suits" aufhören.

Markle hingegen verabschiedet sich nicht nur von der Serie. Sie bestätigte bereits, sich von der Schauspielerei zurückzuziehen, um sich voll und ganz auf die königlichen Pflichten konzentrieren zu können. In ihrem ersten gemeinsamen Interview mit ihrem Verlobten Prinz Harry sagte sie: "Ich sehe es nicht so, als würde ich etwas aufgeben. Ich sehe das nur als eine Veränderung."