NACHRICHTEN
28/11/2017 15:40 CET

Das müssen Sie über Meghan Markle wissen

Hier bin ich: Meghan Markle zeigte sich keinesfalls schüchtern bei ihrem ersten Auftritt als Harrys Verlobte

Er schien nervös, sie war selbstsicher und ein Profi vor der Kamera: Das erste Interview von Prinz Harry (33) und seiner Verlobten Meghan Markle (36) ließ nicht nur erahnen, wie verliebt die beiden sind, sondern auch, was für eine toughe Frau sich Harry ausgesucht hat. Mit der US-Schauspielerin kommt auf alle Fälle frischer Wind in das britische Königshaus. Dass die 36-Jährige das Rampenlicht zu genießen scheint, kommt nicht von ungefähr: Schließlich ist sie selbst ein Celebrity.

In der Serie "Suits" gelang Meghan Markle 2011 der Durchbruch - hier sehen Sie die Serie

Sexy Auftritte von Meghan Markle

Meghan Markle hatte vor ihrer Verlobung mit Prinz Harry eine tragende Rolle in der Anwaltsserie "Suits" inne. Und da war sie seit 2011 nicht nur in hautengen Outfits zu sehen, sondern drehte auch die ein oder andere Bett-Szene. Nicht gerade das, was man von den Mitgliedern des britischen Königshauses gewohnt ist. Vor ihrer Beziehung zu Harry postete die Lifestyle-Expertin zudem auch sexy Yoga-Posen im Bikini.

Das hat sie für Harry aufgegeben

Mit sexy Social-Media-Bildern und Dreharbeiten ist nun allerdings Schluss. Ihre Rolle in "Suits" hat sie vor kurzem aufgegeben. Nachdem ihre Beziehung mit Harry bekannt wurde, stoppte sie auch ihre Arbeit an der Lifestyle-Seite "The Tig", auf der es um Ernährung, Reisen, Mode und Beauty ging. Auf Instagram ist Markle ebenfalls seit Monaten nicht mehr aktiv. Zudem hat sie ihre Wahlheimat Kanada, die Serie "Suits" entstand in Toronto, und ihre Heimat USA nun gegen London eingetauscht, wo sie ab jetzt mit Harry leben wird.

Sie engagiert sich für die Schwachen

Eines wird Meghan Markle als Frau an der Seite eines wichtigen Royals aber sicher beibehalten: ihr Engagement für die Schwachen und Armen dieser Welt. Sie ist bereits weltweite Botschafterin von "World Vision Canada" und reiste in verschiedene Länder, um sich unter anderem für den Zugang zu sauberem Wasser und für Frauenrechte einzusetzen. Dass sie nicht vorhat, eine Frau zu sein, die nur Mittagessen ausrichtet, schrieb sie bereits einmal auf "The Tig": "Ich wollte schon immer eine Frau sein, die arbeitet." Mal sehen, was der Palast an Aufgaben für sie bereithält.

Meghans berühmte Freunde

Die Queen (91) hat sie bereits getroffen und ihre neuen Nachbarn heißen Prinz William (35) und Herzogin Kate (35). Berührungsängste hatte sie vielleicht deshalb nicht, weil Meghan Markle auch schon zuvor sehr prominente Freunde hatte, darunter Tennis-Superstar Serena Williams (36), Schauspielerin Priyanka Chopra (35) oder Kanadas First Lady Sophie Gregoire Trudeau (42).

Ihr erster Ehemann

Harrys zukünftige Braut hat bereits Ehe-Erfahrung. Meghan Markle war von 2011 bis 2013 mit dem Produzenten Trevor Engelson (41) verheiratet. Kurz nach der Hochzeit bekam sie ihre wichtige Rolle in "Suits". Ob ihr Arbeitspensum die Ehe belastet hat? Zumindest das dürfte mit Harry kein Problem sein.

Ihre ersten Jobs

Vor ihrem Durchbruch mit "Suits" arbeitete Markle bereits als Assistentin in einer TV-Spiele-Show. Und sie hatte einen Nebenjob als Schönschreiberin, wie sie dem Magazin "Good Housekeeping" einst verriet. Das heißt, mit ihrer Schrift sorgte sie bei Hochzeiten und Events für handgeschriebenes Flair. Sie hatte aber auch schon Auftritte in Serien wie "CSI: Miami", "Castle" oder "General Hospital". Inzwischen soll sich Markle angeblich ein geschätztes Vermögen von über vier Millionen Euro erarbeitet haben.

Sie hat eigentlich einen anderen Vornamen

Wie viele Schauspielerinnen und Stars wählte die 36-Jährige einen anderen Namen für ihre Karriere. Meghan ist eigentlich ihr zweiter Vorname, mit vollem Namen heißt sie Rachel Meghan Markle.

Ihre Familie

Meghan Markles Mutter hat afroamerikanische Wurzeln, ihr Vater hat niederländisch-irische Wurzeln. Die beiden trafen sich am Set einer TV-Show, er war ein bekannter Licht-Regisseur, sie zuständig für Make-up. Meghan Markle selbst hatte einmal in einem Text für "Elle" über ihre Herkunft geschrieben: "Was bist du? Diese Frage wird mir jede Woche, manchmal sogar täglich gestellt." In der Schule sollte sie ankreuzen, ob sie schwarz, weiß oder Latina sei. "Wenn das noch mal passiert, malst du einfach deine eigene Box", habe ihr Vater ihr geraten - Worte, die noch heute eine große Bedeutung für sie hätten, so die Schauspielerin.

Aufgewachsen ist Markle in Los Angeles. Ihre Eltern ließen sich scheiden, als Meghan sechs Jahre alt war, sie soll zu beiden aber weiter ein enges Verhältnis gehabt haben. Angeblich ermöglichte ein Lotteriegewinn ihres Vaters Meghan den Besuch einer teuren Privatschule und der Northwestern University, wie ihr Halbbruder der "Daily Mail" erzählte. Aus einer früheren Ehe ihres Vaters hat Meghan zwei Halbgeschwister, Tom (51), der als Handwerker arbeitet, und Samantha (53), die gerade ein Buch über die Familiengeschichte plant. Auch wenn sich die drei Geschwister angeblich schon seit einigen Jahren nicht mehr gesprochen haben, soll es kein böses Blut in der Familie geben.

Sponsored by Trentino