LIFESTYLE
27/11/2017 12:04 CET

Unsere Gesellschaft ist krank - diese Nudeln sind der Beweis

Instagram / Dolce & Gabbana
Diese Nudeln zeigen die Abgründe unserer Gesellschaft

  • Das Mode-Label Dolce & Gabbana verkauft jetzt Nudeln für 95 Euro

  • Das Unternehmen rechtfertigt den Preis mit einer Metallbox und einer Schürze

  • Dass Menschen diese Nudeln kaufen, lässt am Verstand unserer Gesellschaft zweifeln

Die italienischen Mode-Designer Domenico Dolce und Stefano Gabbana wissen einfach, was wir Menschen brauchen: Status-Symbole.

Ihren Klassiker, den D&G-Gürtel, dürfte wohl jeder kennen. Schon seit Jahrzehnten verkündet der Träger damit auf wunderbar dezente Weise: Schau mich an, ich hab Geld.

Dank der Dolce & Gabbana-Strampler für 400 Euro das Stück können besser gestellte Menschen mittlerweile sogar ihr eigenes Baby in ein Status-Symbol verwandeln.

Nur "D&G"-Essen gab es bisher nicht

Nur unter einer Sache mussten Dolce & Gabbana-Fans bisher leiden - denn beim Essen konnten sie ihrer D&G-Sucht nicht frönen. So blieb ihnen nichts anderes übrig, als sich in der Feinkostabteilung des KaDeWe unter das gemeine Volk zu mischen oder nach einem 5-Gänge-Menü hungrig einzuschlafen.

Schließlich machen auch fünf Gänge nicht satt, wenn es sich um winzige 3-Sterne-Portionen handelt. So hat sich der ein oder andere Dolce & Gabbana-Träger statt einer Scampi im Kartoffel-Spaghettimantel auf Austern-Zitronen-Souffle bestimmt schon einmal heimlich ganz normale Spaghetti gewünscht.

Doch wer sich im Dolce & Gabbana-Outfit nicht der Lächerlichkeit preisgeben will, kann wohl kaum eine Pasta-Packung für 99 Cent aufs Band im Supermarkt legen. Was also tun?

Dolce & Gabbana hat die rettende Antwort gefunden: Das Mode-Label bietet jetzt eigene Nudeln an. Für 95 Euro.

Das Besondere an den Nudeln ist... äh... nichts. Moment, das stimmt nicht ganz. Auf der Verpackung findet sich ein Dolce & Gabbana-Schriftzug. Das rechtfertigt natürlich den hohen Preis, von dem sich andere eine ganze Woche ernähren könnten.

Was ist noch von unserer Gesellschaft zu erwarten?

Und es ist ja auch nicht so, dass nur eine Packung Nudeln in der edlen Metall-Box wäre. Neben Spaghetti, Penne und Paccheri gibt es eine Designer-Schürze von Dolce & Gabbana obendrauf. Ob die Köchin die denn anziehen darf ist allerdings fraglich.

Außerdem sind die Nudelboxen auf 5000 Stück begrenzt. Hergestellt werden sie laut Dolce & Gabbana in der Pastamanufaktur Pasta di Martino aus dem Stadtteil Gragnano in Neapel. Im Internet könnt ihr übrigens Bio-Spaghetti von der gleichen Manufaktur bestellen - für 1,95 Euro pro Packung.

Mehr zum Thema: Lieber Edeka, wenn ich dieses Produkt sehe, glaube ich, dass du den Verstand verloren hast

Vor allem aber ermöglicht uns Dolce & Gabbana mit den Nudeln auf wunderbar einfache Weise, einen Blick in die Abgründe der Menschheit zu werfen. Denn: Was ist noch von Menschen zu erwarten, die sich Nudeln für 95 Euro kaufen? Haben sie so viel Geld, dass sie nicht mehr wissen, wohin damit?

Was ist noch von unserer Gesellschaft zu erwarten?

Die Kommentare unter dem Instagram-Post der Designer-Marke sind überwiegend positiv. Fast 27.000 Menschen haben das Foto geliked. Nur ein einziger negativer Kommentar findet sich.

"Ihr seid alle so krank! Millionen von Menschen hungern auf der Welt und ihr verkauft Pasta für fast 100 Euro. Schämt euch!", schreibt ein Nutzer.

Doch sein Kommentar geht in Herzchen, Smileys und der Begeisterung der Dolce & Gabbana-Fans unter.

Es müssen Menschen sein, die jeden Bezug zur Realität verloren haben und in ihrer eigenen Welt leben. Einer Welt, in der ein gefälschter Dolce & Gabbana-Gürtel das höchste aller Übel ist.

Übrigens: Wenn auch euer Kleinkind die Nudeln essen soll, noch ein Tipp - vergesst nicht, ihm das Dolce & Gabbana-Lätzchen für 115 Euro dazu zu kaufen.

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png

Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(ks)

Sponsored by Trentino