NACHRICHTEN
27/11/2017 19:02 CET | Aktualisiert 28/11/2017 08:23 CET

"Liegt es vielleicht an Ihnen?": Journalist stellt Merkel freche Frage – die reagiert souverän

  • Am Montag hat ein Journalist bei einer Pressekonferenz versucht, Kanzlerin Merkel mit einer frechen Frage zum Jamaika-Aus in Bedrängnis zu bringen

  • Die Politikerin antwortete mit einem Seitenhieb auf die FDP

  • Die Szene seht ihr oben im Video

Auch eine Woche nach dem Aus von Jamaika beschäftigen sich viele Menschen weiter mit einer Frage: Wer ist Schuld am Abbruch der Gespräche?

Am Montag war ein Journalist auf der CDU-Vorstandssitzung in Berlin der Meinung, Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sei dafür verantwortlich. Mit einer sehr frechen - und sehr persönlich klingenden - Frage versuchte er, die CDU-Chefin in Verlegenheit zu bringen:

"Haben Sie sich eigentlich schon einmal gefragt, warum sich alle anderen Parteien so schwer tun, mit Ihnen zu koalieren? Die FDP will nicht, die SPD ziert sich jetzt. Machen Sie sich da manchmal Gedanken, ob es vielleicht an Ihnen liegt?", fragte der Mann.

Merkel teilt indirekt gegen die FDP aus

In Verlegenheit ließ sich Merkel allerdings nicht bringen. "Ich mache mir natürlich über alles Gedanken", erwiderte sie mit einem Lächeln.

Sie schob die Schuld indirekt der FDP zu. "Viele Leute haben in den letzten Tagen gesagt, dass sich die Väter und Mütter des Grundgesetzes vielleicht gar nicht vorstellen konnten, dass so viele Parteien vielleicht gar nicht regieren wollen."

Ein klarer Seitenhieb auf die Liberalen, deren Chef Christian Lindner vor einer Woche überraschend das Aus der Jamaika-Sondierungen verkündet hatte.

Die derzeitige Situation nun sei eine Chance, sagte Merkel. "Und ich lade andere ein, diese Chance zu nutzen."

Merkel bot am Montag auch der SPD faire Gespräche über eine Neuauflage der großen Koalition an. Wie die Sondierungen mit FDP und Grünen wolle ihre Partei die Gespräche mit den Sozialdemokraten "ernsthaft, engagiert, redlich" führen, sagte die Kanzlerin.

Mehr zum Thema: Alle Entwicklungen nach dem Jamaika-Aus in unserem News-Blog

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(jg)

Sponsored by Trentino