NACHRICHTEN
26/11/2017 19:00 CET | Aktualisiert 26/11/2017 19:20 CET

Niki Lauda schmeißt vor laufender Kamera seinen Job bei RTL hin - seinem Kollegen verschlägt es erstmal die Sprache

  • Völlig überraschend hat Formel-1-Experte Niki Lauda seinen Rückzug erklärt

  • Seinem Moderatorenkollegen Florian König verschlug es die Sprache

  • Den Abschied im Wortlaut seht ihr im Video oben

Es war die wohl emotionalste Szene nach 21 Jahren als RTL-Experte.

Völlig überraschend erklärte der dreimalige Formel-1-Weltmeister Niki Lauda vor laufender Kamera seinen Rückzug bei dem Privatsender.

Am Ende der Übertragung des Rennens in Abu Dhabi sagte er zu seinem Moderatorenkollegen Florian König: "Ich möchte dir was sagen".

Der reagierte völlig überrascht. Es verschlug dem erfahrenen Moderator erst einmal die Sprache. "Mach' kein Scheiß", sagte er dann. Er würdigte den Österreicher als "Legende" bedankte für die 21 Jahre.

"Die Entscheidung ist gefallen"

Er versprach den Zuschauern, zu versuchen, Lauda umzustimmen, was bekanntlich so gut wie unmöglich ist. Das machte der 68-Jährige auch postwendend klar: "Die Entscheidung ist gefallen."

Am Ende fielen sich König und Lauda in die Arme. Warum er zurücktritt, verriet Niki Lauda nicht. Er bedankte sich bei allen Zuschauern und zog sein berühmtes "Kapperl".

2017-09-07-1504786616-8796518-CopyofHuffPost4.png Inside AfD - Die Community für Kritiker der Rechtspopulisten

Sponsored by Trentino