NACHRICHTEN
26/11/2017 20:01 CET | Aktualisiert 26/11/2017 20:04 CET

Flugzeug ist von München aus auf dem Weg in die USA – plötzlich klagen Passagiere über Schwindel

  • Am Sonntagmorgen musste ein Flugzeug auf dem Weg in die USA außerplanmäßig in England zwischenlanden

  • Mehreren Passagiere soll es plötzlich schwindelig geworden sein

  • Alle Informationen findet ihr oben im Video noch einmal zusammengefasst

Am Sonntagvormittag ist die Boeing 767-323 von München nach Newark in New Jersey planmäßig um 9.20 Uhr abgehoben. Doch nach kurzer Zeit musste die Maschine der United Airlines bereits auf der Höhe von England umdrehen und zwischenlanden. Einige Passagiere erklärten, dass sie sich plötzlich unwohl fühlten.

Das berichtete der Flugdienst Airlive.net. Nach der außerplanmäßigen Landung in London Heathrow twitterten Passagiere, dass aufgrund von Schwindel einiger Reisenden eine Zwischenlandung nötig gewesen sei. Darauf seien alle gebeten worden, das Flugzeug zu verlassen und sich von Ärzten vor Ort untersuchen zu lassen.

Gründe für den Zwischenfall unklar

Anschließend seien alle Reisenden auf andere Flüge umgebucht worden. Laut Airlive.net sind die genauen Gründe für den Zwischenfall allerdings noch unklar. Auch steht nicht fest, wieso gleich mehrere Menschen unter Schwindel gelitten haben.

Zeitweise kursierte die Meldung, Sauerstoffmasken seien aus der Decke gefallen. Das könnte auf ungesunde Gase oder Druckabfall in der Kabine hinweisen. Bestätigen wollte die Airline das allerdings bislang nicht.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ujo)

Sponsored by Trentino