NACHRICHTEN
24/11/2017 09:15 CET | Aktualisiert 24/11/2017 09:18 CET

Schuhgeschäft in München bekommt Paket von einem Kunden - was drinsteckt, ist einfach nur widerlich

  • Ein Münchner Schuhgeschäft hat ein richtig ekliges Paket bekommen

  • In der Rücksendung eines Kunden befanden sich nämlich keine Schuhe, sondern gefrorenes Sperma

  • Im Video oben zeigen wir den Alltag eines Paketboten und lassen die Deutsche Post zu den Vorwürfen verärgerter Kunden zu Wort kommen

Paketzusteller geben ihren Kunden oft Rätsel auf. Wie kann es sein, dass die Sendung nicht zugestellt werden konnte, obwohl man den ganzen Tag zuhause war? Wie kam der Bote auf die Idee, das Paket neben der Mülltonne rechts abzustellen? Oder aber auch: Wo kommt das Sperma auf einmal her?

Letztere Frage musste sich der Filialleiter eines Münchner Schuhgeschäfts kürzlich stellen, wie die “Bild”-Zeitung berichtet.

Mehr zum Thema: Paketboten verpasst? So bekommt ihr eure Bestellung trotzdem am selben Tag

”Dachte kurz an eine Bombe”

Schon beim Anblick des Pakets hatte der Mann gestutzt: Die Lieferung war in einer einen Meter hohen Box verpackt, laut Aufkleber handelte es sich um eine ganz normale Rücksendung von Schuhen.

Aber dann war da noch dieser Schriftzug: „Achtung Gefahrengut! 175 Grad Celsius. Flüssiger Stickstoff!“

"Ich dachte kurz an eine Bombe oder explosive Flüssigkeiten“, sagte der Empfänger gegenüber “Bild”. Trotzdem entschied er sich dazu, das Paket zu öffnen.

Darin befand sich ein Behältnis mit gefrorenem Sperma. "Sogar die Anleitung, wie man die Spende richtig benutzt, war dabei“, erzählte der Verkäufer der “Bild”.

Wie die “Bild” berichtet, stammt die Retoure laut Adress-Aufkleber von einer Kundin aus Konstanz. Diese behauptet gegenüber der Zeitung jedoch, einfach bloß Schuhe zurückgeschickt zu haben. Warum ihr Name als Absender auf dem Paket steht, wisse sie nicht, sagte sie “Bild”.

Eigentlicher Absender der Lieferung ist die dänische Samenbank Cyros. Die Sendung wurde inzwischen an sie zurückgeschickt. Wie es zu dem Versandfehler kommen konnte, will sie Cyros nicht erklären können.

Mehr zum Thema: An alle, die ständig über uns Paketboten schimpfen: Das Problem seid ihr selbst

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(best)

Sponsored by Trentino