NACHRICHTEN
23/11/2017 18:01 CET

"Aus dem Nichts" startet im Kino - Diane Kruger wurde dafür als beste Schauspielerin ausgezeichnet

Diane Kruger bei den Filmfestspielen von Cannes im Jahr 2017

Schauspielerin Diane Kruger (41) ist ab 23. November in "Aus dem Nichts" in den deutschen Kinos zu sehen. Der neue Film von Regisseur Fatih Akin (44, "Gegen die Wand") wurde dieses Jahr bei den Filmfestspielen in Cannes gefeiert - und Kruger durfte die Auszeichnung als beste Schauspielerin mit nach Hause nehmen. Sogar über eine mögliche Oscar-Nominierung für ihre Darbietung wird schon gemunkelt. Doch ihre Karriere begann die Deutsche einst in der Welt der Mode.

Den Film "Aus dem Nichts" von Fatih Akin mit Diane Kruger in der Hauptrolle können Sie hier vorbestellen

Die ersten Rollen

Diane Kruger wurde als Diane Heidkrüger in einer kleinen Gemeinde in Niedersachsen geboren. Im Teenager-Alter schaffte sie es bei einem Modelwettbewerb bis ins Finale - der ideale Einstieg ins Modebusiness. Es verschlug sie nach Paris, die Modehauptstadt Europas, wo sie als Model arbeitete. Dort begann sie schließlich Schauspielunterricht zu nehmen und verkürzte für die angestrebte Karriere im Filmbusiness ihren Nachnamen auf Kruger. Ab 2002 ergatterte sie kleine Rollen.

Diane Kruger (r.) war neben Orlando Bloom und Eric Bana (l.) in "Troja" zu sehen

2004 wurde sie als schöne Helena in Wolfgang Petersens (76) Historien-Epos "Troja" einem internationalen Publikum vorgestellt. Eine Rolle, die Segen und Fluch zugleich zu sein schien. Kruger übernahm Rollen des gleichen Formats, die Schöne in der Nebenrolle, an der Seite von Hollywood-Größen. Es folgten zum Beispiel Auftritte in "Das Vermächtnis der Tempelritter" und "Das Vermächtnis des geheimen Buches" mit Nicholas Cage (53). In "Inglourious Basterds" von Quentin Tarantino (54) spielte sie ebenso mit, wie in "Unknown Identity" neben Liam Neeson (65) oder in "The Infiltrator" an der Seite von Bryan Cranston (61).

Nicht nur in den USA war Kruger fleißig, sie hat zudem in zahlreichen französischen bzw. europäischen Produktionen mitgewirkt, wie zum Beispiel in "Barfuß auf Nacktschnecken", "Der Nächste, bitte!" oder "Sky - Der Himmel in mir". Neben Kino kann Kruger auch TV. In der TV-Serie "The Bridge - America" stellte sie in 26 Folgen eine Polizistin dar, die das Asperger-Syndrom hat, eine Form von Autismus. Die Show zählte 2013 bei den Critics' Choice Television Awards zu den sechs vielversprechendsten neuen Serien. Doch erst eine deutsche Rolle sollte alles verändern.

Das erste Mal auf Deutsch

Zum ersten Mal in ihrer Karriere drehte Kruger in "Aus dem Nichts" in deutscher Sprache. Fatih Akin inszenierte den Thriller fast ausschließlich in seiner Heimatstadt Hamburg und Krugers Performance wird von Kritikern gelobt. Sie spielt Katja, die durch einen Bombenanschlag ihren Mann und ihren Sohn verliert. Eine Rolle, die unter die Haut geht - auch Kruger selbst. Fast sechs Monate hat sich die heute 41-Jährige auf die Rolle vorbereitet, wie sie zum Beispiel im Interview mit dem "Merkur" erzählte.

Diane Kruger in "Aus dem Nichts"

Sie habe Selbsthilfegruppen besucht, in denen sie Menschen traf, "die durch brutalen Mord Familienmitglieder verloren haben". Das habe ihre Sicht auf das Leben "grundlegend verändert". Sie habe sich "sehr klein gefühlt" und "der Wert des Seins, des im Moment-Seins" sei ihr "sehr bewusst geworden". Kruger zog zudem vor Drehbeginn nach Hamburg und musste die deutsche Kultur wieder entdecken. Viele Jahre lebt sie schon nicht mehr in ihrem Geburtsland. "Es gibt Sachen, die ich fast vergessen hatte", sagte sie der "Hamburger Morgenpost".

Kruger ist komplett in die Rolle eingetaucht und kann bis heute den Film kein weiteres Mal ansehen. Zu nah gehe ihr das. "Es hat Monate gedauert, einigermaßen aus der Geschichte herauszukommen. Mein Stiefvater ist während des Drehs gestorben. Mein Privatleben hat sich mit der Arbeit vermischt wie noch nie. Ich hatte ein Gefühl, als würde ich untergehen", erinnerte sich Kruger gegenüber der "Saarbrücker Zeitung". So intensiv der Dreh war und die Nachwirkungen auch sein mögen, die Schauspielerin hofft auf weitere derartige Engagements - auch aus Deutschland.

"Ich hoffe, dass mehr Angebote kommen, auf eine solche Rolle habe ich echt lange gewartet", so Kruger ebenfalls zur "Hamburger Morgenpost". Nun ist sie nicht mehr nur das schöne Beiwerk. Ob nach dem Darstellerpreis von Cannes noch weitere Preise folgen werden, wird sich zeigen.

Die Mode und die Liebe

So offen Diane Kruger über die intensive Zeit bei "Aus dem Nichts" spricht, so verschwiegen ist sie bei ihrem Privatleben. Die Deutsche war bereits einmal verheiratet. Die Ehe mit dem französischen Schauspieler Guillaume Canet (44, "Zusammen ist man weniger allein") endete 2006. Zehn Jahre lang war Kruger dann bis Sommer 2016 mit Joshua Jackson (39, "Dawson's Creek") liiert. Seit diesem Jahr wird über eine Liaison mit "The Walking Dead"-Mime Norman Reedus (48) spekuliert. Bestätigt ist dies nicht.

Zehn Jahre waren Diane Kruger und Joshua Jackson ein Paar

Wofür es keine Bestätigung braucht: Kruger zählt zu den Mode-Ikonen unter den Promi-Damen und legt auf den roten Teppichen dieser Welt Wow-Auftritte hin. Ob Haute Couture bei Events oder cooler Street-Style - die Deutsche weiß sich gekonnt in Szene zu setzen. Sie würde sicherlich eine Reihe von atemberaubenden Roben auswählen, wenn sie mit "Aus dem Nichts" in der kommenden Awards-Season unterwegs wäre. Es bleibt also spannend.

Sponsored by Trentino