POLITIK
22/11/2017 22:37 CET | Aktualisiert 23/11/2017 07:39 CET

Als Kanzlerin Merkel diese Nachricht auf ihrem Handy sah, war das Jamaika-Aus besiegelt

  • Die FDP hat vorgegeben, die Jamaika-Sondierungen am späten Sonntagabend plötzlich platzen gelassen zu haben

  • Doch es mehren sich die Hinweise, dass der Rückzug von langer Hand geplant war

  • Im Video oben: Liberalen-Chef Lindner verkündet den Abbruch der Gespräche

Wortlos sollen die Teilnehmer aus der FDP ihre Sachen gepackt, aufgestanden und den Raum verlassen haben. Das Ende der Jamaika-Sondierungen - und damit einer möglichen Koalition aus Union, FDP und Grüne - kam am Sonntagabend um 23.47 Uhr.

Für viele Beobachter überraschend. Auch die Liberalen stellten es so dar.

Doch die Hinweise häufen sich, dass alles länger geplant war.

Verdächtiger Zettel in Lindners Hand

Da FDP-Chef Christian Lindner seine Exit-Rede von einem Zettel bei der eilig organisierten Pressekonferenz um 23.50 Uhr abließ, war vielen Anwesenden schon damals klar: Lindner und die FDP mussten den Ausstieg vorbereitet haben.

Kanzlerin Angela Merkel hatte vermutlich den gleichen Eindruck. Denn sie kannte wohl bereits das Gesagte.

Noch während die Jamaika-Sondierer am Sonntagabend hitzig diskutierten, soll die CDU-Chefin eine Nachricht auf ihrem Handy erhalten haben. Merkel sei augenblicklich klar geworden, das war's. Was sie sah, war die Presseerklärung der FDP, die den Abbruch vermeldete. So berichtet es das Magazin "Der Spiegel".

24 entscheidende Minuten

Im gleichem Moment habe auch CSU-Chef Horst Seehofer keine Möglichkeit mehr gesehen, Jamaika zu retten. Laut "Spiegel" erklärte er: "Es ist jetzt 23.26 Uhr. Ich halte die Zeit fest, weil jetzt eine Entwicklung eintritt, die weit über Deutschland und Europa hinaus Bedeutung hat und deren Ende wir nicht absehen können."

Erst 24 Minuten später erfuhr die ganze Welt vom Scheitern - von FDP-Chef Lindner.

Über alle aktuellen Entwicklungen nach dem Jamaika-Aus hält euch unser News-Blog auf dem Laufenden

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png

Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(amr)

Sponsored by Trentino