POLITIK
22/11/2017 13:35 CET | Aktualisiert 22/11/2017 21:25 CET

Aufregung im Bundestag: AfD-Mann und Linke-Politikerin schreien sich an – dann greift Schäuble ein

  • Im Bundestag hat eine Linke-Politikerin der AfD "Rassismus" vorgeworfen und dafür Applaus bekommen

  • Ein AfD-Politiker antwortete mit einem lautstarken Zwischenruf

  • Der Bundestagspräsident musste die Abgeordneten zur Mäßigung aufrufen

Es ist ein Vorgeschmack auf das, was dem deutschen Bundestag in den kommenden vier Jahren droht.

Zwischen der Linken-Abgeordneten Christine Buchholz und dem AfD-Politiker Bernd Baumann ist es am Mittwochmittag im Parlament zu einem hitzigen Wortgefecht gekommen. Buchholz warf der AfD in ihrer Rede vor, eine militaristische, nationalistische und rassistische Partei zu sein.

Der Applaus von der linken Seite des Plenarsaals brachte den AfD-Politiker auf 180.

Baumann ergriff für eine Zwischenintervention das Wort und wiegelte das Parlament weiter auf: "Sie haben die AfD eine rassistische Partei genannt."

"Das Wort Rassismus ist in diesem Land mit Millionen Toten verbunden. Ich hoffe, dass die Kameras jeden einzelnen aufgenommen haben, die da geklatscht haben", rief Baumann.

Er erklärte: "Wir weisen das in jedem Fall aufs Schärfste zurück."

Schäuble muss schlichten

Die Linke-Abgeordnete Buchholz war sichtlich aufgebracht. "Herr Baumann, mir kommen die Tränen", antwortete sie. Sie habe das AfD-Programm gelesen. "Im Gegensatz zu Ihnen", warf sie dem Rechtspopulisten vor. Wieder laute Zwischenrufe von den Bänken der AfD-Abgeordneten.

Was die AfD zu den Themen Afrika und zum Islam zu sagen habe, sei "nichts anderes als rassistisch", erklärte die Linke-Politikerin. Sie werde darauf weiter im Bundestag und außerhalb aufmerksam machen.

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) wollte die Situation beruhigen. Er werde sich mit dem Ältestenrat besprechen, ob diese Art der Diskussion den Bundestag voranbringe.

Er zitierte ein römisches Sprichwort. Zunächst auf Latein, dann auf Deutsch: "Ein Argument in der Sache wird durch Mäßigung stärker und nicht schwächer.“

Applaus. Auch von der AfD-Fraktion.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(jg)

Sponsored by Trentino