NACHRICHTEN
21/11/2017 12:24 CET

Overknees kombiniert ihr Overknees richtig

Sexy: Model Gigi Hadid rockt schwarze Overknees

Es ist der heißeste Herbstschuh 2017: Overknee-Stiefel! Ob Chrissy Teigen, Gigi Hadid, Hailey Baldwin oder Rihanna: Sie alle haben das Trend-Piece bereits in ihr Herz geschlossen und setzen Overknees sogar auf dem roten Teppich gekonnt in Szene. Aber ist der Trend auch etwas für den Alltag? Absolut! Denn die Boots haben ihr verruchtes Image längst abgelegt und sind mittlerweile zum beliebten Fashion-Allrounder geworden. Wie klappt das Styling?

Mit diesen hochwertigen Overknees ist Ihnen ein stylischer Auftritt garantiert

Der richtige Schuh

Damit der Overknee-Look edel aussieht, sollte beim Kauf auf die perfekte Passform geachtet werden. Boots mit einem weiten Schaft, die um die Beine schlackern, wirken ebenso unvorteilhaft wie enge Stiefel, die an den Oberschenkeln einschnüren. Glücklicherweise gibt es mittlerweile Modelle, die ganz ohne Reißverschluss auskommen und stattdessen auf der Rückseite geschnürt werden. So passt sich der Schuh perfekt den Beinen an.

Overknees zu Röcken und Kleidern

Zu Kleidern und Röcken kombiniert, kommen Overknees am besten zur Geltung. Damit der Look nicht zu billig wirkt, sollte auf Minirock oder hautenges Bodycon-Kleid verzichtet werden und dafür auf ausgestellte Röcke zurückgegriffen werden. Auch Flatterkleider, z.B. mit Blumenprint, sorgen für einen romantischen Touch und sind der perfekte Gegenspieler zum Statement-Stiefel.

Der Favorit unter Modebloggern: Weite Sweaterkleider in Kombination mit Overknees. Dabei darf ruhig eine Handbreit Haut zwischen Kleid und Schuh hervorblitzen. Wem das zu kalt ist, der kann natürlich auf einfarbige Strumpfhosen oder Leggings zurückgreifen.

Overknees zu Hosen

Overknees sehen auch zu Jeans ziemlich schick aus! Und zwar am besten zu hautengen Skinny Jeans oder Jeggings, da sie sich perfekt in den engen Schaft stecken lassen. Gerade Hosenbeine hingegen beulen den Schuh aus. Doch welches Oberteil passt zu Jeans und Overknees? Hier bietet es sich an, auf weite Silhouetten zu setzen, um den Look auszubalancieren: Am besten mit einem kuscheligen Oversize-Pullover oder einem lockeren Cardigan.

Styling-No-Gos

Obwohl sich Overknees vielfältig kombinieren lassen, gibt es ein paar No-Gos: Finger weg von zu kurzen Miniröcken und Kleidern, die den Po nur zur Hälfte bedecken. Auch Crop Tops, Oberteile mit Cut-Outs oder Netzstrumpfhosen sollten besser im Schrank bleiben, sonst wirkt das Outfit schnell billig.

Für ein elegantes Styling sollte außerdem darauf geachtet werden, dass die Overknees keine schwindelerregend hohen (Stiletto-)Absätze haben, sondern lieber einen bequemen Blockabsatz. Auch flache Modelle machen optisch was her und bieten gleichzeitig Komfort.

Und wie sieht es mit der Farbe der Stiefel aus? Am einfachsten lassen sich Overknees aus Wildleder in Schwarz, Creme, Khaki und Braun kombinieren. Extra Tipp: Die Farbe des Schuhs sollte sich noch einmal im Outfit wiederfinden, so wirkt der Look besonders harmonisch. No-Gos sind hingegen Stiefel in auffälligen Farben wie Rot und Materialien wie Lackleder.

Sponsored by Trentino