NACHRICHTEN
20/11/2017 09:07 CET

"Catch-22": George Clooney kehrt zurück ins Fernsehen

George Clooney darf bald als hochrangiger Soldat Colonel Cathcart Befehle erteilen

Einen weiteren Leinwand-Star zieht es (zurück) ins Serien-Fach, wen auch nur für eine begrenzte Zeit. George Clooney (56, "Burn After Reading") wird in der Doppelrolle als Regisseur und Darsteller das Buch "Catch-22" von Joseph Heller als sechsteilige Mini-Serie drehen, berichtet die US-amerikanische Seite "Variety". Als Produktionsfirma wird sich Paramount TV verantwortlich zeichnen. Damit kehrt Clooney zumindest kurz an den Ursprung seiner Weltkarriere zurück - immerhin wurde er als Kinderarzt Doug Ross in der Krankenhausserie "Emergency Room - Die Notaufnahme" Anfang der 90er Jahre bekannt.

Das Buch von 1961 beschreibt einerseits die absurdesten Ausmaße des Krieges, beleuchtet andererseits aber auch die unfassbare Dummheit hinter der Militär-Maschinerie. Unter dem Titel "Catch-22" verbirgt sich ein bürokratischer Zirkelschluss beziehungsweise Teufelskreis, der es Soldaten unmöglich macht, wegen mentaler Probleme aus dem Militär ausgewiesen zu werden. Denn wer tatsächlich verrückt ist, würde nie auf die Idee kommen, einen Antrag auf Entlassung einzureichen. Wer aber einen Antrag auf Entlassung einreicht, ist offensichtlich noch Herr seiner Sinne und muss ebenfalls weiter dienen.

Hier können Sie sich noch einmal die Anfänge von "Emergency Romm - Die Notaufnahme" ansehen

Hauptfigur ist John Yossarian, der verzweifelt nach einem Schlupfloch in der Bürokratie-Hölle und aus dem Militär sucht. Wer ihn verkörpern wird, ist aber noch nicht klar. Clooney selbst wird in die Rolle von Colonel Cathcart schlüpfen, dem Gegenspieler von Yossarian, die sich im Roman bis aufs Blut hassen. Bereits 1970 wurde das Buch von Heller unter dem Titel "Catch-22 - Der böse Trick" verfilmt, damals unter anderem mit Orson Welles (1915-1985), Jon Voight (78) und Martin Sheen (77). Anfang 2018 soll die sechsteilige Serie gedreht werden.

Sponsored by Trentino