ENTERTAINMENT
19/11/2017 10:33 CET | Aktualisiert 19/11/2017 10:35 CET

Giftspinnen-Plage: Steht das Dschungelcamp in Australien vor dem Aus?

RTL / Stefan Menne
Giftspinnen-Plage: Steht das Dschungelcamp in Australien vor dem Aus?

  • Gefährliche Giftspinnen sollen gerade das Dschungelcamp befallen haben

  • Experten sollen laut "Sun" das Camp-Gebiet deshalb gerade von den Spinnen befreien

  • Was bedeutet das für die deutsche Ausgabe des Dschungelcamps?

Horror-Nachrichten für Dschungelcamp-Teilnehmer und ihre Fans aus aller Welt: Eine Giftspinnen-Plage sucht derzeit das Camp im australischen Dschungel heim. Das berichtete die britische Zeitung "The Sun".

Die britische Staffel des Dschungelcamps startet diesen Sonntag - doch noch sind die Teilnehmer nicht offiziell in den Dschungel eingezogen, sondern in Hotels untergebracht. Die Produzenten müssen sicher stellen, dass die Promis nicht neben ihrer Würde auch noch ihr Leben lassen müssen.

Die australische Trichternetzspinne kann mit nur einem Biss töten

Die australische Trichternetzspinne, die sich derzeit in den Bereich des Camps eingenistet hat, kann mit nur einem Biss töten und gilt als besonders widerspenstig, wie die "Sun" berichtet. Noch steht nicht fest, ob man die Spinnen-Plage in den Griff bekommen wird. Experten sollen laut "Sun" das Camp-Gebiet gerade von den Giftspinnen befreien.

Spinnen sind allerdings nicht das einzige Problem für die Briten: Auch Unwetterwarnungen vor schweren Regenfällen zwangen die Produzenten des englischen Dschungelcamps, einen Ausweichplan für den Notfall zu entwickeln.

Schlechte Nachrichten für die deutsche Ausgabe?

Das sind natürlich auch schlechte Nachrichten für die deutschen Ausgabe des Dschungelcamps, die am gleichen Ort stattfindet. Der Start ist zwar erst in einigen Monaten, aber wahrscheinlich müssen auch hier die Produzenten aufpassen, dass die Teilnehmer keine Bekanntschaft mit Krabbeltieren außerhalb der Prüfungen schließen - besonders nicht, wenn sie hochgiftig sind.

Dieses Jahr sind Daniela Katzenbergers Schwester Jenny Frankhauser, Model Tatjana Gsell, Ex-Frau Natascha Ochsenknecht und Musiker David Friedrich dabei.

RTL hat sich zu den Vorfällen in Australien noch nicht geäußert.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Sponsored by Trentino