LIFESTYLE
18/11/2017 09:47 CET | Aktualisiert 18/11/2017 09:48 CET

US-Kampfpilot malt mit seinem Flieger einen Penis in den Himmel - jetzt hat er Ärger am Hals

  • Im US-Bundesstaat Washington sorgt ein Himmelspenis für Wirbel

  • Nun ist der Fall aufgeklärt - und die US-Navy ist not amused

Eine eher ungewöhnliche Flugkunst-Einlage hat ein Kampfpilot der US-Navy kürzlich im Luftraum über dem US-Bundesstaat Washington hingelegt.

Er zeichnete mit seinem Flugzeug einen riesigen Penis an den blauen Himmel. Kein Wunder, dass sich die nicht zu übersehende Form rasend schnell in den sozialen Netzwerken in den USA verbreitete:

Wie die BBC berichtet, hat sich die US-Navy inzwischen zu dem Vorfall geäußert.

Gegenüber dem britischen TV-Sender sagten die Vorgesetzten des Piloten: "Wir erwarten von unseren Soldaten die höchsten Standards und deshalb ist dieses Verhalten einfach inakzeptabel. Auch aus Trainingszwecken war das Manöver unnötig. Die Crew wird dafür zur Verantwortung gezogen."

Mutter gerät in Erklärungsnot

Das sahen die Twitternutzer anders.

Ein User schrieb: "Die Navy sagt, das Ganze habe keinerlei Trainingswert. ICH WÜRDE DA GERNE WIDERSPRECHEN."

In der Ortschaft, über der der Pilot kreiste, kamen einige Bewohner allerdings wegen des Himmelspenis in Erklärungsnot, wie die BBC berichtet.

Eine Mutter habe sich bei einem lokalen TV-Sender beschwert, dass sie ihren Kindern erklären musste, was die Himmelsfigur zu bedeuten habe. Ihre Antwort ist nicht überliefert.