NACHRICHTEN
17/11/2017 10:45 CET | Aktualisiert 17/11/2017 13:55 CET

Niedersachsen: Millionen Deutsche bekommen einen neuen Feiertag

  • SPD und CDU in Niedersachsen wollen einen neuen Feiertag einführen

  • Noch ist jedoch unklar, um welchen es sich handeln soll

  • Oben im Video seht ihr, welche anderen Bundesländer auch einen zusätzlichen Feiertag einführen wollen

Die SPD und CDU in Niedersachsen haben sich für die Einführung eines zusätzlichen gesetzlichen Feiertages ausgesprochen. Die Entscheidung wurde in dem Koalitionsvertrag festgeschrieben.

Noch sind sich die Parteien uneinig, welcher Tag für den neuen Feiertag in Frage käme, sagte Ministerpräsident und SPD-Landeschef Stephan Weil. Die Landesregierung wolle nun im Dialog festlegen, welcher Tag in Zukunft für Millionen Deutsche frei sein wird.

Die Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen möchte den Reformationstag als neuen Feiertag festlegen. Nur in diesem Jahr war der Reformationstag ein bundesweiter Feiertag.

Vertreter von Juden und Katholiken sprachen sich gegen diesen Vorschlag aus und schlugen stattdessen den Buß- und Bettag vor.

Bundesweit ist Bayern aktuell Spitzenreiter mit 13 gesetzlichen Feiertagen im Jahr. Niedersachen hingegen hat derzeit nur neun freie Tage.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(jg)