NACHRICHTEN
17/11/2017 17:39 CET

Neue Marvel-Serie: "The Punisher" treibt sein Unwesen

Jon Bernthal spielt Frank Castle, "The Punisher"

Nach den bereits veröffentlichten Marvel-Serien "Daredevil", "Jessica Jones", "Iron Fist" und "The Defenders" wartet ab 17. November der nächste Comic-Held auf Netflix. In "Marvel's The Punisher" treibt Frank Castle (Jon Bernthal) sein Unwesen. Die erste Staffel umfasst 13 Folgen. Was müssen Interessierte über die Show wissen?

Jede Menge Serien, wie zum Beispiel "Real Humans", können Sie auch bei Watchbox streamen

Worum geht es?

Frank Castle (Jon Bernthal) kommt nach seinem Rachefeldzug gegen die Mörder seiner Frau und seiner Kinder hinter eine Verschwörung. Diese erstreckt sich weiter als die kriminelle Unterwelt von New York. Im Big Apple ist Frank als der Punisher bekannt. Nun muss er die Wahrheit über Ungerechtigkeiten aufdecken, die nicht mehr nur seine eigene Familie betreffen...

Jon Bernthal und Nicolette Pierini in "Marvel's The Punisher"

Wer spielt mit?

Nach seinen ersten Auftritten in "Daredevil" und "The Defenders" schlüpft Jon Bernthal (41, "The Walking Dead") erneut in die Rolle von Frank Castle alias "The Punisher". Unterstützung bekommt er von "True Blood"-Star Deborah Ann Woll (32), die einmal mehr als Karen Page zu sehen ist. Ben Barnes (36, "Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian von Narnia") übernimmt die Rolle des Billy Russo, Castles bester Freund aus Militärtagen. Ebon Moss-Bachrach (39, "Girls") spielt David Lieberman bzw. Micro, der Castle unter die Arme greift.

"True Blood"-Star Deborah Ann Woll spielt in "Marvel's The Punisher" mit

Amber Rose Revah (31) verkörpert Dinah Madani, eine Figur, die nicht aus den Comics stammt. Sie ist als Agentin des US-Ministeriums für Innere Sicherheit eigentlich in Afghanistan stationiert, kehrt jedoch aufgrund von Ermittlungen nach New York zurück, die sie auch zum Punisher führen. Zur weiteren Besetzung zählen unter anderem Daniel Webber alias Lewis Walcott, Jason R. Moore als Curtis Hoyle, Paul Schulze alias Rawlins, Jaime Ray Newman als Sarah Lieberman und Michael Nathanson alias Sam Stein.

Nur für Marvel-Fans?

Bereits die Trailer zu "Marvel's The Punisher" zeigen, dass die neue Marvel-Serie düster daherkommt. Der Punisher wird seinem Namen gerecht: Er zeigt keine Gnade - und wird offenbar selbst zum Gejagten. "Castle ist der letzte Zeuge. Entweder wir beseitigen das oder Castle wird uns zum Verhängnis", sagt zum Beispiel Rawlins (Paul Schulze) im Trailer. Leicht wird es der Punisher seinen Gegnern aber nicht machen, das deuten die bereits veröffentlichten Szenenausschnitte an. Es fliegen die Fäuste, Waffen kommen zum Einsatz und Blut wird fließen.

Jon Bernthal ist "The Punisher"

Frank Castle kämpft zudem mit sich selbst. Fans erhalten einen Einblick in seine Zeit beim Militär, in seine Vergangenheit, und wie sie ihn nach wie vor verfolgt. "Drüben liefen die Dinge anders. Was wir getan haben, war falsch", sagt er im Trailer. Außerdem findet Castle heraus, dass seine Familie seinetwegen umgebracht wurde. Der Punisher hat ein klares Ziel vor Augen: "Ich muss diese Bastarde finden und sie töten!" Außerdem stellt er klar: "Die Welt muss die Wahrheit erfahren!"

Bei US-Kritikern kommt "The Punisher" ziemlich gut weg. So heißt es bei "Variety" zum Beispiel: "Frei von Superkräften und Superhelden, ist das Marvel-Universum nachgiebiger - und interessanter". Frank Castle ist einer der wenigen Marvel-Helden, der ohne Superkräfte auskommt. "Forbes" geht einen Schritt weiter, und bezeichnet "The Punisher" als "bisher beste MCU-Serie". Das liege daran, dass sie gewalttätiger und verrückter als die bisherigen sei, an der Emmy-verdächtigen Performance von Bernthal und, dass sie abgesehen von einigen Vorkenntnissen aus "Daredevil" einen völlig unterschiedlichen Dreh bekomme.

Sponsored by Trentino