"Hey Schnuffi! Date!?": Til Schweiger führt eine Frau bei Facebook vor – und muss jetzt vor Gericht

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Til Schweiger muss offenbar wegen einem Facebook-Post vor Gericht
  • Die Reaktionen auf seinen Beitrag seht ihr im Video oben

Das ging für Schauspieler Til Schweiger gehörig nach hinten los.

Wegen der Veröffentlichung einer privaten Nachricht geht eine Frau aus Saarbrücken offenbar juristisch gegen Til Schweiger vor. Der Schauspieler hatte kurz nach der Bundestagswahl auf seiner Facebook-Seite den Screenshot eines Privatgesprächs veröffentlicht. Dort war auch der Klarname der Frau zu sehen.

Die hatte Schweiger gefragt, ob er nach dem Einzug der AfD in den Bundestag nun wie angekündigt Deutschland verlassen werde. Der Schauspieler antwortete auf die Frage mit einem abschätzigen "Hey Schnuffi...! Date!? Nur wir beide?!".

Nun hat die Betroffene laut der "Bild“-Zeitung beim Landgericht Saarbrücken einen Antrag auf eine einstweilige Verfügung gestellt, der am Freitag verhandelt wird. Demnach fühlt sie sich in ihrem Persönlichkeitsrecht verletzt. Zu dem Gerichtstermin müssen beiden Parteien persönlich erscheinen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Korrektur anregen