Meghan Markle will Vertrag für "Suits" nicht verlängern

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Tauscht Meghan Markle nach der aktuellen "Suits"-Staffel das Serien-Set gegen royale Räume ein?

Seit sieben Staffeln spielt Meghan Markle (36) in der Serie "Suits" die attraktive Anwaltsgehilfin Rachel Zane. Doch damit soll bald Schluss sein, heißt es immer wieder in verschiedenen Medienberichten - insbesondere, seitdem Markle mit Prinz Harry (33) liiert ist. Die Gerüchte um den Ausstieg scheinen sich nun zu bewahrheiten: Denn die in der Regel gut informierte Seite "Deadline" will jetzt erfahren haben, dass die Schauspielerin mit einem Ausstieg liebäugele und ihren Vertrag, der nach der aktuellen siebten Staffel ausläuft, nicht verlängern wolle.

Ebenso denkt demnach auch Patrick J. Adams (36), der in der Serie die Rolle des talentierten Anwalts Mike übernimmt, über einen Ausstieg nach Staffel sieben nach. In der Serie sind die beiden ein Paar, das kurz vor der Hochzeit steht. Ein Happy End und das perfekte Finale für die beiden Darsteller wären also möglich. Allerdings ist bisher nicht offiziell bestätigt, ob überhaupt eine achte Staffel der Anwalts-Serie gedreht werden wird.

Alles über die königliche Familie, in die Meghan Markle womöglich bald einheiratet, erfahren Sie in diesem Buch

Eines ist aber klar: Ein Ausstieg aus der Erfolgsserie könnte für Meghan Markle einiges bedeuten - von einem Umzug zu ihrem Prinzen nach London bis hin zur royalen Hochzeit. Auf Nachfrage von "Deadline" verweigerte die Produktionsfirma der Serie jeglichen Kommentar - Ende offen...

Korrektur anregen