Gal Gadot und Amber Heard zeigen Bein für "Justice League"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Mit ihren Mega-Beinschlitzen stehen sich Gal Gadot (r.) und Amber Heard in nichts nach

So sexy können Superheldinnen sein! Auf der Premiere von "Justice League" in Los Angeles präsentierten Gal Gadot (32, "Wonder Woman") und Amber Heard (31, "Zombieland") ihre verführerische Seite. Die beiden Schauspielerinnen, die optisch kaum unterschiedlicher sein könnten, wählten jeweils eine Robe mit extrem hohem Beinschlitz und waren nicht zuletzt darum die Highlights auf dem roten Teppich.

"Justice League" können Sie schon jetzt als DVD oder Blu-ray bei Amazon vorbestellen

Gal Gadot, die als "Wonder Woman"-Darstellerin der heimliche Star des neuen Streifens sein dürfte, strahlte in einer glitzernden Robe aus goldenen Pailletten, die ihren gebräunten Teint perfekt in Szene setzte. Der geradlinige Rock reichte bis zu den Fußgelenken und endete in schwarzen Fransen, das asymmetrische Oberteil glänzte in unterschiedlichen Mustern. Ihr dunkles Haar war zu einer eleganten Hochsteckfrisur gestylt, ihre dunklen Augen strahlten mithilfe von schwarzer Mascara und Eyeliner.

Noch etwas mehr Haut zeigte Kollegin Amber Heard, die in "Justice League" die Rolle der Mera, der Ehefrau von Aquaman (gespielt von Jason Momoa, 38), übernimmt. Ihr bodenlanges, schwarzes Kleid bestand aus unzähligen Stofffäden, die raffiniert verbunden waren und so netzartig in geschwungenen Streifen ihren Körper bedeckten. Erst zur langen Schleppe hin wurde der Stoff blickdichter. Zu ihrem hellen Teint kombinierte Heard dunkelroten Lippenstift, kräftiger Eyeliner betonte ihre grünen Augen. Ihr blondes Haar war schwungvoll nach hinten frisiert.

In der Comic-Verfilmung tauschen die beiden Fashionistas ihre heißen Roben in Superheldinnen-Outfits, in denen sie neben Ben Affleck (45) als Bruce Wayne alias Batman, Henry Cavill (34) als Superman, Jason Momoa als Aquaman und Ezra Miller (25) als The Flash mit Sicherheit ebenfalls wahre Hingucker sein werden. Der Streifen startet am 16. November in den deutschen Kinos.

Korrektur anregen