Medienbericht: Prinz Harry bricht hier eine jahrhundertealte Regel - und viele übersehen es

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Prinz Harry sorgt bei einem öffentlichen Auftritt in Uniform für Schlagzeilen
  • Der Grund: Er trägt einen Bart, obwohl das in der britischen Armee nicht erlaubt ist
  • Im Video oben: Auch sein Bruder William brach dieses Jahr bereits eine jahrhundertealte Regel

Am Gedenktag für die britischen Kriegsopfer des Ersten Weltkrieges präsentiert Prinz Harry bei einem öffentlichen Auftritt seinen Vollbart und sorgt damit für einen kleinen Skandal. Wie die britische Zeitung "Daily Mail" berichtet, wird Harry beschuldigt, die Regeln des britischen Militärs gebrochen zu haben.

"Harry hat uns alle enttäuscht"

Angehörige des Kavallerie-Regiments waren laut "Daily Mail" sehr unglücklich, den unrasierten Prinzen vergangenen Sonntag in der Uniform der Armee zu sehen. Das britische Blatt zitiert: "Harry hat uns alle enttäuscht. Es gibt keinen Platz für Bärte in dieser Kavallerie. Er hätte den Bart abrasieren sollen für solch einen wichtigen Tag.“

Harrys Bruder Prinz William und auch Prinz Andrew kamen beide frisch rasiert zu dem offiziellen Anlass am Sonntag in London. Die britische Armee erlaubt Bärte nur bei speziellen Ausnahmen, wie zum Beispiel aufgrund des religiösen Glaubens. Offizieren der Königlichen Garde sei dies aber nicht erlaubt.

remembrance sunday prince harry

Der unrasierte Prinz Harry sorgte für Schlagzeilen - Credit: Getty Images

Ein Sprecher wies die Vorwürfe zurück

Ein Sprecher des britischen Verteidigungsministeriums reagierte umgehend auf diese Vorwürfe und verwies darauf, dass Harry nicht mehr in der Armee diene. Er sei deshalb nicht mehr verpflichtet, die Vorschriften einzuhalten.

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(lm)

Korrektur anregen