Einbrecher steigen in ein Einkaufszentrum ein - und fluten es versehentlich

Veröffentlicht: Aktualisiert:
POLICE GERMAN
Einbrecher haben in Neubrandenburg ein Einkaufszentrum unter Wasser gesetzt. | Bestgreenscreen via Getty Images
Drucken
  • Unbekannte sind in einen Handylanden in Neubrandenburg eingebrochen
  • Dabei beschädigten sie die Sprinkleranlage
  • Trotzdem verschwanden sie mit Beute

Einbrecher haben in Neubrandenburg ein Einkaufszentrum unter Wasser gesetzt. Es war aber vermutlich nicht ihr Plan.

Die Täter brachen laut Polizei in der Nacht zum Montag in einen Handyladen ein. Beim Einsteigen über das Dach des Centers beschädigten sie demnach ein Rohr der Sprinkleranlage.

Gut 30.000 Liter Wasser fluteten den Angaben zufolge das Einkaufszentrum. Mehrere Geschäfte und die Ladenzeile standen unter Wasser. Die Höhe des Schadens war zunächst nicht bekannt.

Die Diebe hätten eine größere Menge Handys erbeutet und seien unerkannt entkommen, hieß es.

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

Korrektur anregen