ICE verpasst Halt in Wolfsburg - und das schon zum fünften Mal

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ICE TRAIN
Um 12.02 Uhr hält der ICE aus Köln sonntags in Wolfsburg. Das sagt der Fahrplan. | Kerrick via Getty Images
Drucken
  • Ein ICE verpasste erneut den Halt in Wolfsburg
  • Jetzt sucht die Bahn nach der Ursache
  • Die Passagiere, die nach Wolfsburg wollten, mussten in Sachsen-Anhalt in einen anderen Zug umsteigen

Um 12.02 Uhr hält der ICE aus Köln sonntags in Wolfsburg. Das sagt der Fahrplan.

Doch an diesem Wochenende fuhr der Zug dort einfach vorbei. Das Personal bemerkte das Missgeschick offensichtlich und legte außerplanmäßig einen Stopp in Stendal in Sachsen-Anhalt ein. Dort konnten die Reisenden dann umsteigen - und wieder zurückfahren. Der andere Zug hat vermutlich dann tatsächlich in Wolfsburg gehalten.

Jetzt sucht die Bahn nach der Ursache für den nicht zum ersten Mal verpassten ICE-Stopp. Es werde derzeit geklärt, warum der Zug am Sonntagmittag nicht in der VW-Stadt hielt, sagte eine Sprecherin am Montag.

Bereits fünf Mal fuhr der ICE an Wolfsburg vorbei

Das Unternehmen entschuldigte sich bei den Betroffenen. Auch in diesem Fall würden die Fahrgastrechte vollumfänglich gelten.

Das Kuriose: Es ist nicht die erste Panne dieser Art. Bereits Ende 2016 und im Jahr 2011 sogar dreimal verpasste die Deutsche Bahn den fahrplanmäßigen Halt in Wolfsburg.

Passend zum Thema: Kontrolleurin hält völlig aufgelöst den Zug an: "Ich fahre nicht mehr weiter!"

(ben)

Korrektur anregen