Twitter: Auch die Profilnamen dürfen jetzt länger sein

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Der Twitter-Name darf jetzt um 30 Zeichen länger sein als bisher

Twitter macht noch mehr Platz: Nachdem die User seit einigen Tagen 280 anstatt der bisherigen 140 Zeichen pro Tweet zur Verfügung haben, dürfen sie sich auch bei ihrem Profilnamen austoben. Anstatt 20 darf der nun 50 Zeichen enthalten, wie das US-Unternehmen mitteilte. Wer also einen besonders langen Namen oder eine kreative Ader besitzt, die sich nicht mit 20 Buchstaben ausdrücken lässt, wird sich freuen.

Neu auf Twitter? Dieses Buch hilft, die Plattform richtig für sich zu nutzen

Ein großer Teil der Twitter-Nutzer nahm diese Gelegenheit allerdings zum Anlass, den Kurznachrichten-Dienst zu kritisieren. So änderte einer seinen Namen vorübergehend in "LD Burnett, PhD, Würde es vorziehen wenn ihr Nazis sperren würdet", ein anderer nannte sich "Diese Änderungen sind blöd, bitte sperrt stattdessen Nazis".

Dass rassistische und volksverhetzende User ein Problem sind, betonte unter anderem auch der US-Comedian Kumail Nanjiani (39, "Silicon Valley"), der sich mit einem Tweet direkt an den Twitter-CEO Jack Dorsey wandte: "Sie können das nicht ignorieren. Ihre Plattform wird benutzt, um andere zu schikanieren und anzugreifen. Ihre Unterstützung von weißen Nationalisten kann unmöglich ignoriert werden." Er fügte hinzu: "Und die beste Nachricht: Sie haben jetzt 280 Zeichen, um sich zu erklären oder zu rechtfertigen."

Korrektur anregen