Abkühlung der anderen Art: Warum Schneesaunen die Zukunft gehört

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Auch optisch ist die Schneesauna ein echtes Highlight

Ein gewisses Maß an Überwindung gehört auf jeden Fall dazu, wenn der Saunagang von einer kalten Dusche oder einem Sprung ins Kältebecken abgerundet werden soll. Da scheint es im ersten Moment verwunderlich, dass ausgerechnet ein Raum voller Schnee eine verheißungsvolle Alternative sein soll. Aber genau das verspricht der Südtiroler Komplementärmediziner Dr. Christian Thuile. Ein Aufenthalt in der Schneesauna wird ihm zufolge deutlich angenehmer wahrgenommen als der Sprung ins kühle Nass. Der Erfolg gibt ihm Recht: Mittlerweile werden die Kunstschneekammern von mehreren Wellness-Ressorts genutzt, eine der eindrucksvollsten steht im Hotel Quelle Nature Spa Ressort im Gsiesertal.

Minus 10 Grad Raumtemperatur und Schnee, der ausschließlich aus Wasser und Luft hergestellt wurde: so lautet das ebenso einfache wie geniale Konzept der Schneesauna im Südtiroler Fünf-Sterne-Haus. Das bedeutet rund 100 Grad Temperaturunterschied im Vergleich zur finnischen Sauna. Trotzdem sorgt die trockene Kälte für eine angenehme und schonende Abkühlung. Einzig Pantoffeln an den Füßen sind zu empfehlen, dann ist die empfohlene Verweildauer von bis zu acht Minuten kein Problem. Die Hände in weichen Pulverschnee stecken, während man Sekunden davor noch in einer Sauna geschwitzt hat: Vergleichbares gibt es wohl nur in Skandinavien.

Wie Sie einen Sauna-Aufenthalt trotz körperlicher Beschwerden genießen können, verrät Ihnen dieses Buch von Ulrike Novotny

Hier trifft Tradition auf Moderne

Der Außenpool vor eindrucksvollem Bergpanorama lädt zum Verweilen ein

Hier, am Rande der Ortschaft St. Magdalena, ist "Snowellness" angesagt. Und das in einer der traditionellsten Gegenden Südtirols. Im Gsiesertal, einem Seitental des Pustertals, würde man auf den ersten Blick nicht unbedingt so viel Fortschrittsdenken vermuten. Nach wie vor prägen Bauernhöfe und Viehweiden das Landschaftsbild. Das von der Familie Steinmair geführte Hotel Quelle Nature Spa Ressort stört diesen Eindruck - zumindest von außen - nicht. Im Inneren des Ressorts erwarten allerdings luxuriöse Zimmer und ein großer Wellnessbereich die Gäste. Bei sieben Innen- und Außenpools sowie elf verschiedenen Themensaunen kann sich wohl kein Besucher über zu wenig Auswahl beschweren.

Highlight des Spa-Bereichs ist die im Sommer 2016 in Betrieb genommene Schneesauna - und das nicht nur aus gesundheitlichen Gründen. Auch optisch weiß die "Kühlkammer" zu überzeugen. Die Glaswände sind mit einem Panorama-Motiv des Gsiesertals bedruckt. Helle LED-Beleuchtung und schlichte Sitzmöglichkeiten aus Holz runden das winterliche Gesamtbild ab. Dieses Konzept dürfte wohl auch den einen oder anderen Sauna-Muffel neugierig machen...

Korrektur anregen