Früh-Investor von Facebook warnt: "Nur Gott weiß, was es mit den Köpfen unserer Kinder macht"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
KINDER
Früh-Investor von Facebook warnt: "Nur Gott weiß, was es mit den Köpfen unserer Kinder macht" (Symbolbild) | GETTY
Drucken
  • Sean Parker war einer der ersten Investoren und der erste Präsident von Facebook
  • Nun kritisiert er das soziale Netzwerk - wegen seiner möglichen Gefahren für Kinder

Sean Parker hat früh das Potential von Facebook erkannt, 2004 wurde er ein früher Investor und der erste Präsident des Unternehmens von Mark Zuckerberg. Im Facebook-Drama "The Social Netwerk" wurde er von Justin Timberlake gespielt.

Mittlerweile äußert sich Parker allerdings kritisch über Facebook. In einem Interview mit dem US-Online-Portal "Axios" am Donnerstag behauptete der Investor, dass Facebook "seltsame" Auswirkungen auf die Gesellschaft und auf den einzelnen Menschen haben könne.

Parker gab zu, dass die Gründer von Facebook absichtlich eine Plattform geschaffen hätten, die süchtig mache. Ein System, das "eine Schwachstelle in der menschlichen Psyche ausnutzt", wie er sagte.

Das Sucht-Netzwerk

Es habe "unbeabsichtigte Folgen”, wenn ein soziales Netzwerk auf "ein bis zwei Milliarden" Nutzern anwächst. Es verändere die Beziehung zur Gesellschaft und zu anderen Menschen, sagte Parker. "Es beeinflusst wahrscheinlich auch die Produktivität auf seltsame Weise."

Schon 2004 sei den Gründern bewusst gewesen, welche Auswirkungen ihre Plattform auf die menschliche Psyche haben könne.

Die Facebook-Gründer hätten begriffen, sagte Parker, dass sie "hin und wieder eine Art von Dopamin-Stoß geben müssen." Dopamin gilt als das Glückshormon. Es aktiviert das Belohnungssystem im Gehirn und lässt Menschen immer weitere Kicks suchen. Sei es Essen, sei es Sex - oder eben ein Facebook-Like.

Bereits 2012 untersuchte eine Studie der Universität von Chicago die Folgen des Facebook-Konsums. Ihr Ergebnis: Das Netzwerk könnte so abhängig wie Zigaretten machen.

Welche konkreten Auswirkungen das soziale Netzwerk auf die künftige Generation hat, steht für Parker noch in den Sternen. Doch sein Ausblick klingt wie eine Warnung: "Nur Gott weiß, was es mit den Köpfen unserer Kinder macht".

Mehr zum Thema: So gefährlich kann Facebook für unsere Gesundheit sein

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Korrektur anregen