"Mord im Orient-Express" im Kino: Deshalb lohnt sich die Neuverfilmung

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MORD IM ORIENT
Detektiv Hercule Poirot muss einen brisanten Mord im Zug lösen. "Mord im Orient Express“ ist der Kinostart der Woche. | Twentieth Century Fox
Drucken
  • "Mord im Orient Express" ist der Kinofilm der Woche am 09. November
  • Nostalgische Fahrt mit Johnny Depp und PenĂ©lope Cruz
  • Kenneth Branagh fĂĽhrte die Regie und spielt die Hauptrolle

Jede Woche kommen neue Filme ins Kino - doch welche sollte man auf keinen Fall verpassen? isnotTV, Partner von Huffington Post, stellt euch hier jede Woche den Kinofilm der Woche vor. Wir haben für euch den absoluten Hingucker, den ihr nicht versäumen solltet. Eure Meinung könnt ihr außerdem mit Fans weltweit austauschen.

"Mord im Orient Express” - das Kino-Highlight am Donnerstag, den 09. November:

Agatha Christie’s Kult-Krimi wurde bereits vier Mal verfilmt, worunter die Version von 1974 mit Sean Connery als Klassiker gehandhabt wird.

Jetzt ist die Neuverfilmung unter der Regie von Kenneth Branagh zurĂĽck und verspricht, eine nostalgische Zugfahrt mit modernen Effekten zu werden.

Detektiv Hercule Poirot (Kenneth Branagh) kriegt einfach keine Ruhe: Nachdem er einen Fall in Jerusalem klären musste, wird er auch schon zum nächsten Fall nach London gerufen.

In Istanbul verschafft ihm sein Freund Bouc (Tom Bateman), der bei der Eisenbahn arbeitet, ein Abteil im bereits vollbesetzten Orient Express nach Calais.

Plötzlich stoppt irgendwo im Balkan eine Schneelawine den Zug, so dass er nicht mehr weiterfahren kann. Währenddessen wird der Amerikaner Mr. Ratchett (Johnny Depp) im Zug ermordet.

Detektiv Poirot macht sich an seine Arbeit und weiß, dass sich der Täter unter den Passagieren befinden muss. Also befragt er die Reisenden und hofft, den Täter finden zu können. Doch jeder von ihnen erzählt eine andere Geschichte.

Kenneth Branagh als Kult-Figur Detektiv Hercule Poirot

Detektiv Hercule Poirot ist laut Roman ein pedantischer, kauziger, und unvorstellbar stolzer Schnurrbart-Träger, der sehr viel von seinen intellektuellen Fähigkeiten hält.

Kenneth Branagh, der auch Regie fĂĽhrt, stellt genau diesen Charakter dar, als ob er ihm auf den Leib geschneidert wurde.

Neben Miss Marple ist Detektiv Hercule Poirot DIE Kult-Figur in den Romanen von Agatha Christie, die man einfach lieben muss.

Übrigens: Hercule Poirot existiert nicht nur in der Geschichte "Mord im Orient Express”, sondern kommt in mehreren Romanen Christie’s vor, in denen mit jeder Geschichte sein Lebenslauf weitergesponnen wird.

Ein Hercule Poirot, wie man ihn sich vorstellt:

Hollywood’s A-Klasse in einem Film versammelt

Neben Kenneth Branagh als Detektiv Poirot hat sich nur die Crème de la Crème Hollywoods versammelt und stellt eine ziemlich internationale Truppe im Zug dar.

Johnny Depp ist als das Opfer Mr. Ratchett zu sehen, der von seinem Assistenten Hector MacQueen (Josh Gad) und seinem Butler Masterman (Derek Jacobi) begleitet wird.

Judi Dench ist auĂźerdem als Prinzessin Dragomiroff und Olivia Colman als ihre Zofe Hildegard Schmidt mit an Bord.

Einen fantastischen Auftritt legt auch Willem Dafoe als deutscher Professor Gerhard Hartmann hin, während die schöne Michelle Pfeiffer die Witwe Caroline Hubbard spielt. Auch Penélope Cruz ist dabei und stellt eine Missionarin dar.

Mit Hinblick auf die Modernisierung durch die Neuverfilmung, spielt der schwarze Schauspieler und Sänger Leslie Odom Jr. den Arzt Arbuthnot.

Bei solch einem Cast bleibt einem schon fast die Spucke weg. Doch eine wichtige Frage bleibt: Wer von ihnen ist der Täter?

Die Hauptdarsteller in ihren Roben:

➨ Das könnte euch auch interessieren: "The Secret Man" im Kino: Watergate-Affäre aus neuer Perspektive

(luca)

Korrektur anregen