Karin Dor: Deutsches Bond-Girl stirbt mit 79 Jahren

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Karin Dor konnte auf eine deutsche und internationale Kinokarriere zurückblicken

Die deutsche Schauspielerin Karin Dor ist tot. Sie starb am Montagabend im Alter von 79 Jahren in München, wie der "Bild"-Zeitung von der Komödie im Bayerischen Hof bestätigt wurde. Sie wurde unter anderem durch ihre Rollen in diveren Karl-May-Verfilmungen, darunter "Winnetou II", und Edgar-Wallace-Filmen wie "Der Fälscher von London" und "Der grüne Bogenschütze" bekannt.

Auch international machte Karin Dor sich einen Namen. An der Seite von Sean Connery alias James Bond spielte sie in "Man lebt nur zweimal" die Rolle der Helga Brandt - bis heute ist sie einzige deutsche Bond-Girl. Zudem war sie in Alfred Hitchcocks "Topas" zu sehen.

Karin Dor hatte schon seit Längerem mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen gehabt. Im vergangenen Jahr war sie nach einem Zusammenstoß mit einer anderen Passantin gestürzt und hatte sich eine schwere Gehirnerschütterung zugezogen. Obwohl sie schon kurze Zeit wieder auf der Bühne stand, hat sich ihr Zustand laut der "Bild" in diesem Frühjahr wieder verschlechtert. Sie hinterlässt einen Sohn.

Korrektur anregen