Top-Ökonom klagt an: So dramatisch sind die Verluste durch Steueroasen in Deutschland

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MONEY
Steueroasen kosten Deutschland jedes Jahr mehrere Millionen Euro an Steuern | Getty
Drucken
  • Die Paradise Papers zeigen erneut, wie Großkonzerne und Superreiche Geld in Steueroasen bunkern
  • Laut Wirtschaftsexperte Zucman entgehen Deutschland dadurch 17 Milliarden Euro im Jahr

Es ist eine unbequeme Wahrheit: Steuertricks von Konzernen wie Apple kosten allein Deutschland jedes Jahr Milliarden von Euro an Steuern. Denn internationale Konzerne verschieben ihre Gewinne in Steuerparadiese und umgehen so den deutschen Fiskus.

Das belegen die sogenannten Paradise Papers, eine Enthüllung des internationalen Investigativrecherche-Netzwerks ICIJ, dem unter anderem die "Süddeutsche Zeitung" ("SZ") angehört.

Um wie viele Milliarden es sich tatsächlich handelt, hat der renommierte französische Wirtschaftswissenschaftler Gabriel Zucman für die "SZ" berechnet: Steueroasen wie die Kaiman Inseln, Panama oder Malta kosten die Bundesrepublik jedes Jahr 17 Milliarden Euro an Einnahmen.

Dieser Wert deckt sich grob mit den Erkenntnissen anderer Experten. So geht das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) für das Jahr 2008 von einem Schaden zwischen neun und 14 Milliarden Euro durch "internationale Steuergestaltung" aus.

Mehr zum Thema: "Paradise Papers": 4 Fragen und Antworten zu den spektakulären Enthüllungen

Ausmaß der Ungleichheit bisher verschleiert

Zucmans Rechenexempel basiert auf einer Reihe von öffentlich zugänglichen Daten. Insgesamt verliert die Europäische Union umgerechnet ein Fünftel ihrer Einnahmen aus Unternehmensteuern. Das entspreche 60 Milliarden Euro im Jahr.

Deutschland ist besonders betroffen. Von allen untersuchten Ländern verliert die Bundesrepublik am meisten Geld durch Steueroasen. Die Einnahmen aus Körperschaftsteuer könnten 32 Prozent höher liegen als bislang. In Frankreich liegt der Wert bei 25 Prozent, in Großbritannien bei 20 Prozent.

Welche Folgen das hat, macht Zucman in seinem Gastbeitrag klar: Aufgrund von Steueroasen unterschätzen wir das Ausmaß und das Wachstum der globalen Ungleichheit substanziell.

Mehr zum Thema: "Paradise Papers": Liebe Eliten, wundert euch nicht, wenn die Menschen AfD wählen, es liegt auch an eurem Verhalten

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(mf)

Korrektur anregen