Wetter am Sonntag und Montag: Hier drohen ein Temperatursturz und starker Regen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Die Temperaturen brechen am Sonntag rasch ein - es kann zu Regen oder gar Neuschnee kommen
  • Mehr dazu seht ihr im Video oben

Der Sonntag bringt überwiegend kalte Luft, dichte Wolken und Regen. Über den Mittelgebirgen regnet es viel, gebietsweise sogar mehr als 20 Liter pro Quadratmeter.

Auch der Osten bleibt nicht verschont und hat am Nachmittag mit erhöhtem Niederschlag zu rechnen. In Ostdeutschland ist mit 12 bis 15 Grad zu rechnen, in Westdeutschland mit 8 bis 10 Grad. Stellenweise ist es also fast 10 Grad kälter als am Samstag.

Neuschnee möglich, am Montag weiter kalt

Die Schneefallgrenze fällt auf 700 Meter, Neuschnee ist also teilweise möglich. Windig wird es vor allem in Süddeutschland und in exponierten Lagen.

Am Montag wird es im Norden und Westen zwar freundlicher, trotzdem kommt es vereinzelt zu Schauern. Im Osten und Südosten ziehen dichte Wolken und Regen auf. Am Morgen kommt es zu Bodenfrost und Glätte mit Temperaturen zwischen 7 und 11 Grad.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Korrektur anregen