"Veronica Mars"-Darsteller Brad Bufanda: Selbstmord mit 34 Jahren

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Brad Bufanda im Jahr 2004

Traurige Nachrichten aus den USA: Brad Bufanda (34) ist tot. Das bestätigte seine Sprecherin gegenüber "The Hollywood Reporter". Der Schauspieler, der unter anderem in der TV-Serie "Veronica Mars" zu sehen war, hat demnach am Mittwoch Selbstmord begangen. Ein Sprecher der Gerichtsmedizin von Los Angeles erklärte, dass Bufanda zum Abschied einen Zettel hinterlassen habe.

"Wir sind schockiert und traurig"

Der Schock sitzt bei seinen Angehörigen und Freunden tief. "Wir sind völlig am Boden zerstört, denn er war ein höchst talentierter junger Schauspieler und ein wunderbarer, fürsorglicher Mensch", wird seine Sprecherin zitiert. Bufanda war offenbar gerade dabei seine Karriere wieder in Schwung zu bringen. So habe er laut seiner Sprecherin kürzlich erst zwei Filme abgedreht. "Wir sind schockiert und traurig über seinen Tod", heißt es weiter.

Brad Bufanda war als Felix Toombs in zehn Folgen der Serie "Veronica Mars" zu sehen. Die Hauptrolle spielte Kristen Bell (37, "Bad Moms"). Außerdem hatte Bufanda Auftritte in weiteren TV-Serien wie "CSI: Miami" und "Malcolm mittendrin". Im Teeniefilm "Cinderella Story" (2004) war er ebenfalls zu sehen.

"Veronica Mars"-Schöpfer Rob Thomas (52) richtete via Twitter seine Beileidsbekundungen an Bufandas Familie: "Ich bin untröstlich von Brad Bufandas Tod zu hören. Er hat großartige Arbeit bei Veronica Mars geleistet. Mein Herz ist bei seiner Familie", schrieb Thomas.

Hilfe bei Depressionen bietet die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Rufnummer: 0800 / 111 0 111.

Korrektur anregen