Tochter teilt Abschiedsbrief ihrer krebskranken Mutter - und hat eine bewegende Nachricht an alle

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Im Alter von 55 Jahren verstarb Hannah Summers Mutter an Nierenkrebs
  • Nun teilt die junge Frau den Abschiedsbrief der Mutter, mit einer wichtigen Botschaft
  • Die ganze Geschichte seht ihr im Video oben

Die 18-jährige Hannah Summers aus dem amerikanischen Indiana hat mit einem Tweet Hunderttausende Twitter-Nutzer berührt. Ihre Botschaft ist simpel, aber berührend: Schätzt eure Eltern.

Die Vorgeschichte dazu ist traurig. Vor wenigen Tagen starb Hannahs Mutter Peggy im Alter von 55 Jahren an Nierenkrebs. Sie hinterließ Hannah und ihren Geschwistern emotionale Briefe, in denen sie sich von jedem ihrer Kinder verabschiedete.

Obwohl sie zuerst mit sich haderte, veröffentlichte die junge Frau den Abschiedsbrief der Mutter in den sozialen Medien, um der Welt zu zeigen, “was für eine Person meine Mutter war. Sie war stets besorgter um andere als um sich selbst und war so eine großartige Mutter für alle ihre Kinder.”

In dem Brief an Hannah schrieb die Mutter demnach: “Es tut mir so leid. Ich habe versucht, diese furchtbare Krankheit zu überwinden, aber ich denke, Gott hatte andere Pläne für mich.”

"Ich bin immer noch genauso stolz auf dich, wie ich es immer war"

Mutter Peggy erinnerte ihre Tochter daran, dass sie noch viele Menschen in ihrem Leben habe, die sie lieben und mit denen sie in dieser schweren Zeit reden solle. Sie riet ihr, sich mit Menschen zu umgeben, die an die selben Dinge glauben. “Aber vergiss nicht, dass ich immer noch bei dir bin”, schrieb sie weiter. “Und ich bin immer noch genauso stolz auf dich, wie ich es immer war.”

Außerdem richtete sie auch Worte an ihre zukünftigen Enkelkinder. “Falls du eines Tages Kinder haben solltest, stelle sicher, dass sie wissen, wie sehr ich auch sie liebe und wie gerne ich sie kennengelernt hätte.”

Zum Schluss gab sie ihrer Tochter noch mit auf den Weg, jeden Tag zu leben, als wäre es ihr letzter. Man wisse nie, wann dieser sei.

Der HuffPost erzählte die 18-Jährige, dass es für sie sehr schwer war, den Brief zu lesen. Trotzdem habe sie sich getröstet gefühlt.

Sie hat eine wichtige Nachricht

Mit ihrem Tweet, der den Brief der Mutter beinhaltet, erreichte die Schülerin Hunderttausende Menschen und erhielt über 1000 Antworten.

An all diese Menschen hat Hannah eine wichtige Nachricht: “Nehmt das als Anlass eure Eltern heute etwas fester zu drücken. Seht sie nicht als selbstverständlich an. Denn wir wissen alle nicht, wie lange wir sie bei uns haben werden.”

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(sk)

Korrektur anregen