Samsung Galaxy Note 8, Google Pixel 2 XL, Huawei Mate 10 Pro, iPhone 8Plus: Das sind die besten Alternativen zum iPhone X

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Vollgepackt mit neuester Technik: das iPhone X

Seit dem heutigen Freitag ist das von vielen Technik-Fans so heiß erwartete iPhone X endlich erhältlich. Doch die Jubiläumsausgabe hat ihren Preis. Wem 64 GB Speicher reichen, der muss "nur" 1.149 Euro hinblättern. Sollen es dann aber doch die 256 GB sein, werden schon 1.319 Euro fällig. Sehr viel Geld. Doch es muss ja nicht unbedingt Apples neuestes Top-Smartphone sein. Auch andere Hersteller bieten Technik auf höchstem Niveau zu (deutlich) günstigeren Preisen. Das sind die besten Alternativen zum iPhone X:

Samsung Galaxy Note 8

Hier können Sie das Samsung Galaxy Note 8 als Alternative für das iPhone X bestellen

Das Galaxy Note 8 ist dank seines schlanken Designs und des nahezu randlosen OLED-Displays ein echter Hingucker. Im Inneren sorgt ein kraftvoller Prozessor mit 6 GB Arbeitsspeicher für eine schnelle und flüssige Performance. Wie Apple beim iPhone X setzt auch Samsung für sein Topmodel auf eine 12-MP-Dual-Kamera mit dualem optischen Bildstabilisator. Die Frontkamera löst mit 8 MP aus. Um das Gerät noch besser nutzen zu können, liegt dem Note 8 ein drucksensibler Kunststoffstift bei, der im schlanken Gehäuse verstaut werden kann.

Edles und schickes Top-Smartphone: das Galaxy Note 8

Die standardmäßigen 64 GB Speicher können über eine microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitert werden. Induktives Laden wird unterstützt. Insgesamt bietet Samsung mit seinem Flaggschiff die aktuellste Technik und lässt keine Wünsche offen. Im Internet ist das Galaxy Note 8 momentan ab 820 Euro zu haben. Wer auf den Stift verzichten kann, bekommt auch mit dem Samsung Galaxy S8+ ein ähnlich leistungsstarkes Smartphone ab bereits 600 Euro.

Google Pixel 2 XL

Mit dem Pixel 2 XL schickt Google seine neueste Smartphone-Generation ins Rennen. Diese kann vor allem mit einer hervorragenden 12,2 MP-Kamera und unbegrenztem Speicherplatz für die Fotos punkten. In vielen Testberichten wird die Pixel-Kamera als momentan beste auf dem Markt bezeichnet, auch wenn Google auf eine Dual-Kamera verzichtet. Mit an Bord ist bereits das neueste Betriebssystem Android 8.0.

Das Pixel 2 XL besticht vor allem durch seine exzellente Kamera

Beim 6-Zoll-Display setzt auch Google auf die OLED-Technik. Allerdings haben mehrere Tests gezeigt, dass der Blickwinkel auf den Screen Probleme bereitet. Wer nicht frontal auf das Display schaut, sieht die Farben teils stark verfälscht. Updates sollen das noch verbessern. In Deutschland kommt das Pixel 2 XL Mitte November auf den Markt. Der Preis ist allerdings auch hier happig: Die 64-GB-Version kostet 939 Euro, für 128 GB werden stolze 1.049 Euro fällig.

Huawei Mate 10 Pro

Huawei setzt bei seinem Flaggschiff Mate 10 Pro wie Samsung, Google und Apple auf ein langgezogenes OLED-Display. Besonders ergiebig soll beim chinesischen Top-Boliden der Akku mit 4.000 mhA sein. Bei der Dual-Kamera setzt Huawei wieder auf eine Zusammenarbeit mit Leica und kann damit mit der Konkurrenz Schritt halten.

Der Preis ist Trumpf: das Huawei Mate 10 Pro kostet 799 Euro

Die Chinesen wollen zudem mit der weltweit ersten mobilen Computerplattform für Intelligenz punkten. Sie ermöglicht beim Fotografieren u.a. Motiverkennung und sorgt dafür, dass automatisch die besten Bildeinstellungen ausgewählt werden. Das größte Kaufargument dürfte aber beim Preis liegen. Huawei bietet ab Mitte November sein Mate 10 Pro für 799 Euro an. Im Vergleich zur günstigsten iPhone-X-Version spart man sich also satte 350 Euro und bekommt trotzdem ein Top-Smartphone.

iPhone 8 Plus

Durch das Warten auf das iPhone X ist das ebenso noch ganz neue iPhone 8 Plus fast ein wenig in Vergessenheit geraten. Es mag zwar durch sein Design, das sich im Wesentlichen kaum von den Vorgängern der 6er- und 7er-Reihe unterscheidet, wie aus einer anderen Zeit wirken. Doch im Inneren bietet es nahezu die identische Technik wie das iPhone X. Auf die neue Face-ID muss hier zwar verzichtet werden, dafür sorgt weiterhin ein in die Hometaste integrierter Fingerabdrucksensor für ein schnelles Entsperren des Geräts. Ebenso ist der neue A11 Bionic Chip verbaut, der für eine ultraschnelle Performance sorgt.

Das iPhone 8 Plus ist ein absolutes High-End-Smartphone

Dank der Rückseite aus Glas kann genauso wie beim iPhone X auch kabelloses Laden genutzt werden. Auch die Dual-Kamera mit 12 MP ist auf höchstem Niveau und bietet einen ziemlich überzeugenden Porträt-Modus. Wer also lieber auf ein Apple-Produkt zurückgreift, aber doch nicht ganz so viel Geld ausgeben will, der findet mit dem iPhone 8 Plus ein absolutes Top-Smartphone, das eben nur beim Design nicht mehr ganz mithalten kann. Die 64-GB-Version ist im Internet ab knapp 800 Euro erhältlich. Ab 950 Euro ist die Variante mit 256 GB zu bekommen.

Korrektur anregen