Boris Becker am Pokertisch: Das empfindet er dabei

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Boris Becker am Pokertisch in Tschechien

Tennis-Legende Boris Becker (49) ist bekanntlich Botschafter für das Onlineportal "Party Poker". Im tschechischen Rozvadov saß er deswegen am Freitag am Pokertisch und spielte mit Profi-Spielern um einen Millionengewinn - vier Millionen Euro kassiert der Sieger. Woher kommt die Leidenschaft des 49-Jährigen für das Spiel? "Jeder braucht seine Oase, bei mir ist es der Pokertisch", erklärte Becker gegenüber der "Bild"-Zeitung.

"Beim Poker bekomme ich die Gefühle, die ich früher beim Tennis auf dem Platz hatte", führte Becker weiter aus. Er sehe sogar Parallelen zwischen dem Pokern und Tennis. "Es ist ebenfalls eine Mann-gegen-Mann-Situation. Das Ass ist wichtig, es geht um Geduld! Poker ist ein Strategiespiel", so der 49-Jährige. Dass er nicht gewinnen konnte und vorzeitig ausschied, sah der einstige Wimbledon-Sieger aber gelassen: "Hier spielen die besten Profi-Spieler der Welt und ich bin ein Amateur".

Sie wollen mehr über Boris Becker erfahren? Holen Sie sich seine Biografie "Das Leben ist kein Spiel" nach Hause

Korrektur anregen