Alec Baldwin: "Ich habe Frauen sehr sexistisch behandelt"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Alec Baldwin mit seiner Frau Hilaria in New York

Der Sex-Skandal in Hollywood rüttelt so langsam alle wach. Auch Schauspieler Alec Baldwin (59, "Wenn Liebe so einfach wäre") sah sich nun veranlasst, ein paar offene Worte über sein eigenes Verhalten gegenüber Frauen publik zu machen. Der Schauspieler wurde am Donnerstag im Paley Center for Media in New York geehrt. Im Rahmen dieser Veranstaltung gab es auch eine Diskussionsrunde, in der Baldwin zugab, dass auch er in der Vergangenheit Frauen teilweise falsch behandelt habe, wie "The Hollywood Reporter" berichtet.

"Ich wusste von bestimmten Dingen"

Den Thriller "Auf Messers Schneide" mit Alec Baldwin und Anthony Hopkins in den Hauptrollen können Sie hier bestellen

"Ich habe Frauen sehr sexistisch behandelt. Ich habe Frauen schikaniert. Ich habe über Frauen hinweggesehen. Ich habe Frauen unterschätzt", so Baldwin. Das sei nicht die Regel gewesen, aber "von Zeit zu Zeit habe ich getan, was viele Männer tun, das heißt, wenn du Frauen nicht genauso behandelst wie Männer". Baldwin fuhr fort, dass er aus einer Generation stamme, in der das so Usus gewesen sei, aber er wolle das nun wirklich ändern.

Der "30 Rock"-Star sprach auch an, ob er von dem Fehlverhalten von Beschuldigten wie Harvey Weinstein, Kevin Spacey, Brett Ratner und Co. wusste. "Ich wusste von bestimmten Dingen, dass es da Gerüchte gab von Dingen, die Leuten zustoßen. Aber ich kannte nicht unbedingt den Umfang, wenn du von Hunderten und Aberhunderten Frauen hörst, die sich darüber beschweren... Mir persönlich hat das die Augen geöffnet", so Baldwin, der noch ergänzte: "Wir müssen auf eine neue Art und Weise wachsam sein, um sicherzustellen, dass sich alle wohl fühlen und dass wir die Arbeit, für die wir da sind, gemeinsam erledigen".

Korrektur anregen