Pink über ihre On-Off-Ehe: "Meine Beziehung ist brutal ehrlich"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Pink, ihr Ehemann Carey Hart und die gemeinsame Tochter Willow bei einer Filmpremiere

Ihre Beziehung war von Anfang an turbulent, doch inzwischen scheint die Ehe von Pink (38, "What About Us") und Carey Hart (42) ganz gut zu laufen. In einem Interview mit dem Magazin "Grazia" sprach die Sängerin, die gerade mit einem neuen Album ihr Comeback feiert, offen über die Höhen und Tiefen in ihrer Partnerschaft. Es passiere immer noch, dass es zu "häuslichen Explosionen" komme, erklärte sie. Doch inzwischen seien sie im Umgang miteinander gelassener und ruhiger geworden.

Das liege vor allem an den beiden gemeinsamen Kindern Willow (6) und Jameson (zehn Monate). "Carey und ich wuchsen in Familien auf, in denen sich die Eltern hassten. Wirklich hassten. Deshalb haben wir uns geschworen, unseren Kindern nie so feindselig zu begegnen, wie es unsere Eltern taten. Wir spielen ihnen aber auch nicht die heile Welt vor", erklärte Pink im Interview.

Pinks neues Album "Beautiful Trauma" können Sie hier streamen oder als MP3, CD oder Platte kaufen

"Super Zeiten und fiese Momente"

Sie schätze die Eigenheiten ihrer Ehe sehr. "Ich möchte mit niemandem tauschen. Meine Beziehung ist brutal ehrlich", so die 38-Jährige. "Wir haben super Zeiten und fiese Momente, wir freuen uns an uns, wir sind gute Eltern, und wir finden es grandios, Kinder zu haben. Ich würde wirklich alles für diese beiden tun. Carey auch. Er ist ein fantastischer Vater."

Pink, die mit bürgerlichem Namen Alecia Moore heißt, und der ehemalige Motocross-Fahrer Carey Hart lernten sich 2001 kennen und lieben. 2003 trennte sich das Paar zum ersten Mal. Nach der Versöhnung machte die Sängerin ihm 2005 einen Heiratsantrag, im Januar 2006 folgte die Hochzeit. 2008 gaben sie erneut die Trennung bekannt. Im April 2009 erklärte Hart, dass sie beide der Ehe nochmal eine Chance geben wollen. Die beiden Kinder wurden 2011 und 2016 geboren.

Korrektur anregen