"Mr. Robot"-Staffel 1 im Free-TV: Was euch in Staffel 2 und 3 erwartet

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MR ROBOT
Ein hochintelligenter IT-ler schließt sich einer Hacker-Organisation an, um nicht nur das gesellschaftliche System umzustürzen. "Mr.Robot”, Staffel 1 ist das Highlight im Free-TV! | NBC Universal Television
Drucken
  • "Mr.Robot”, Staffel 1 feierte auf RTL Nitro Free-TV-Premiere
  • Dritte Staffel startet wahrscheinlich Dezember 2017 auf Amazon Prime

"Mr. Robot” hat einen Golden Globe als beste Dramaserie und einen Emmy für Rami Malek als besten Darsteller. Am 31. Oktober und am 1. November 2017 feierte die Serie im deutschen Free-TV Premiere.

Wer ist Mr.Robot?

Elliot Alderson (Rami Malek) ist ein hochintelligenter Einzelgänger, der an einer Angststörung leidet, diese mit Morphium behandelt und deshalb die Menschen so gut wie möglich meidet.

Tagsüber arbeitet Elliot bei dem New Yorker IT-Unternehmen Allsafe, das für die Cybersicherheit des mächtigen Konzerns E-Corp zuständig ist (welchen er nur Evil-Corp nennt), während er nachts als Hacker unterwegs ist und die Rechner seiner Mitmenschen hackt.

Schnell wird einem klar, dass er nur so wenigstens ein bisschen am menschlichen Leben teilnehmen kann, da er seine Fassade in Interaktion mit Menschen nur mit Not beibehalten kann.

Er macht lange Pause zwischen seinen Sätzen, um nachzudenken, was sozial angemessen ist, hat einen leeren Blick und dunkle Augenringe. Rami Malek stellt also den perfekten Psychopathen dar, der mit seinem leicht gebrochenen Klang in der Stimme (im Originalton!) den Zuschauer in seinen Bann zieht.

Eines Tages tritt der geheimnisvolle Mr. Robot (Christian Slater) an Elliot heran, der ihn für die anarchistische Hacker-Organisation fsociety (erinnert stark an Anonymous und wird auch wohl so beabsichtigt sein) gewinnen will, um eine Cyberattacke auf E-Corp zu verüben.

Die Attacke soll das gesamte Kapitalsystem umstürzen und somit jegliche, dokumentierte Schulden der Bürger an Banken vernichten.

Der besondere Hintergrund des Hacks: E-Corp ist Schuld am Tod der Eltern von Elliot. Elliot sagt deshalb zu, denn es geht ihm nicht nur um einen Systemsturz, sondern um Rache.

Abgesehen von der bereits genialen Handlung gibt es noch ein Sahnehäubchen obendrauf: Die Frage um Mr. Robots Identität ist nämlich ein richtiger “Mindfuck”-Moment, der alle aus den Socken hauen wird.

Doch wir wollen hier nicht spoilern, weil man es selbst erleben muss. Einen kleinen Tipp gibt es dennoch: Es hat alles mit Elliots Persönlichkeitsstörung zu tun.

Eins steht fest: In der Serie geht es nicht nur um die typische Hacker-Story, die nur für Computer-Nerds und IT-ler interessant ist, sondern sie erzählt auch vom Leben in der heutigen Großstadt, von den Menschen mit psychischen Problemen und Ängsten und dem Einfluss der Social-Media-Welt auf unsere Gesellschaft.

Die zweite Staffel im schnellen Überblick

Wer die erste Staffel schon kennt, interessiert sich vielleicht eher für das Geschehene in der zweiten Staffel, um sich auf den Start der nächsten Staffel vorbereiten zu können (Ja, ihr habt richtig gehört, es kommt Staffel 3. Mehr dazu steht weiter unten).

Staffel 2 setzt direkt an die schockierenden Ereignisse im Finale der 1. Staffel an und stellt die zentrale Frage, was in Elliots Leben in den drei Tagen vor dem Hacker-Angriff passiert, an die er sich nicht mehr erinnern kann.

Auch die Auseinandersetzung mit Mr. Robot spielt wieder eine wichtige Rolle. Die fsociety gerät nach dem Cyber-Angriff ins Visier der Öffentlichkeit und auch das FBI schaltet sich ein. Wie reagiert Elliot auf die Ermittlungen des FBI und bleibt die fsociety überhaupt bestehen?

Robert Downey Jr. für die dritte Staffel?

Die dritte Staffel läuft in den USA bereits seit dem 11. Oktober 2017, also dauert es nicht mehr lange, bis Amazon Prime nachzieht.

Normalerweise ist der Provider immer relativ schnell und braucht nicht länger als zwei Monate, so dass man in Deutschland etwa im Dezember 2017 mit der dritten Staffel rechnen kann. Inhaltlich verrät der Showrunner Sam Esmail nur so viel:

"In Season 3 geht es darum, wie Elliot gegen die Menschen kämpft, die ihn ausgenutzt haben. Das lässt Elliot nicht auf sich sitzen. (…) Was Tyrell angeht, wir wissen nicht, wo er sich aufhält oder was mit ihm passiert ist.

"Mr.Robot”-Süchtige wird es außerdem freuen, dass der Showrunner insgesamt vier bis fünf Staffeln der Serie plant, so dass die dritte Staffel mehr oder weniger den Mittelpunkt der Serie darstellt.

Zusätzlich erzählte Hauptdarsteller Rami Malek in einem Interview mit Entertainment Weekly, dass Robert Downey Jr. zu Gast am Set der zweiten Staffel war.

Downey ist ein riesiger Fan der Serie und Malek wiederum ein großer Fan von Downey, den er übrigens als Vorbild sieht. Ob das etwas zu bedeuten hat?

Es wäre auf jeden Fall witzig, wenn Robert Downeys Anwesenheit am Set noch mehr als nur einen Besuch bedeuten würde und wir vielleicht zukünftig die Marvel-Ikone in der Serie sehen. Es handelt sich aber lediglich um einen Wunsch und offiziell ist nichts bestätigt.

Das könnte euch auch interessieren: Amazon Prime im Oktober: Diese Filme und Serien sind neu dabei

Korrektur anregen