US-Filmproduzenten schließen Harvey Weinstein lebenslänglich aus

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Der Skandal um Harvey Weinstein hat weitreichende Folgen

Es geht immer weiter bergab. Die US-Vereinigung der Filmproduzenten hat Hollywood-Mogul Harvey Weinstein (65) aus ihren Reihen ausgeschlossen. Wie die Producers Guild of America (PGA) laut dem Portal "Deadline" mitteilte, gilt die einstimmige Entscheidung auf Lebenszeit. Zuvor habe Weinstein 15 Tage Zeit gehabt, um gegen den Beschluss Berufung einzulegen. Diese Chance habe er ungenutzt verstreichen lassen.

"Dieser noch nie dagewesene Schritt spiegelt die Ernsthaftigkeit wieder, mit der die Vereinigung die zahlreichen Berichte über Herr Weinsteins jahrzehntelanges verwerfliches Verhalten betrachtet", heißt es in dem Statement weiter. "Sexuelle Belästigung kann in unserer Branche und in den Reihen der PGA-Mitglieder nicht mehr toleriert werden." Man habe außerdem die "Anti-Sexual Harassment Task Force" ins Leben gerufen, die sich mit effektiven Lösungen gegen sexuelle Belästigung in der Entertainment-Branche beschäftigen wird.

Korrektur anregen