Khloé Kardashian eröffnet "Good American"-Store - aber die Absperrungen waren nicht nötig

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Normalerweise erfreut sich Khloé Kardashian größerer Beliebtheit

Damit hat Khloé Kardashian (33) wohl nicht gerechnet! Der Reality-Star eröffnete gerade einen Pop-up-Store für die Marke "Good American" - nur kam der laut "Daily Mail" überhaupt nicht gut an. Denn statt der erwarteten Menschenmassen, wie man es beispielsweise von ihrer Schwester Kylie Jenner (20) gewöhnt ist, war vergleichsweise wenig los.

Die aufgestellten Absperrungen wurden eigentlich überhaupt nicht benötigt. Ein Sprecher behauptete schließlich: "Die Schranken hatten... nichts mit 'Good American' zu tun." Wirklich überzeugend klingt dieser Kommentar aber auch nicht.

Mehr von Khloé Kardashian und ihrer Familie gibt es in der Serie "Keeping up with the Kardashians" zu sehen

Korrektur anregen