Selena Gomez hätte niemals von sich aus um eine Niere gebeten

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Selena Gomez scheint es inzwischen wieder sehr gut zu gehen

Francia Raisa (29, "The Secret Life of the American Teenager") hat ihrer Freundin Selena Gomez (25, "Wolves") mehr als einen Freundschaftsdienst erwiesen. Sie hat ihr Leben gerettet. Als es um den Gesundheitszustand der Sängerin sehr schlecht stand, erklärte sich die Schauspielerin dazu bereit, Gomez eine Niere zu spenden. Nun gaben die beiden jungen Frauen dem Sender "NBC" ein erstes gemeinsames Interview und enthüllten darin, wie emotional diese Zeit für sie beide war und wie viel näher sie es einander gebracht hat.

"Total unwirklich"

Hier können Sie den Hit "It Ain't Me" von Selena Gomez feat. Kygo kaufen

"Meine Nieren waren einfach fertig", erzählt Selena Gomez der Moderatorin Savannah Guthrie in der "Today Show". Doch der Gedanke jemanden um eine Spenderniere zu bitten, sei wirklich schwierig für sie gewesen. Doch Francia habe sich freiwillig bereit erklärt und es durchgezogen. "Allein, dass sich jemand freiwillig meldet, ist schwierig, aber noch schwerer ist es, ein passendes Organ zu finden. Die Tatsache, dass es passte, war unglaublich. Total unwirklich", erinnert sich die 25-Jährige zurück.

Die beiden wohnten zu dem Zeitpunkt zusammen in einem Haus, als Francia bemerkte, dass ihre Freundin immer schwächer wurde. "Eines Tages kam sie nach Hause und war sehr aufgelöst. Ich hatte nicht danach gefragt. Ich wusste, dass sie sich in letzter Zeit nicht wohlgefühlt hatte", so Raisa im Interview. "Sie konnte eine Wasserflasche nicht aufmachen. Sie warf sie weg und fing zu weinen an", erinnert sich die 29-Jährige weiter. Als sie nachgefragt habe, was los sei, habe Selena ihr erzählt, dass sie eine Spenderniere brauche.

Keine Überlebensgarantie

Francia Raisa habe sich daraufhin innerhalb eines Tages aller nötigen Tests unterzogen. Eine Prozedur, die normalerweise laut Raisa sechs Monate dauere. Doch bei aller Fürsorge um ihre kranke Freundin sei das alles auch für sie erschreckend gewesen. "Ich musste ein Testament schreiben, das war sehr beängstigend. Denn es gab keine Garantie, dass ich wieder aufwache", so die Schauspielerin.

Selena Gomez gab im Oktober 2015 in einem Interview mit "Billboard" bekannt, dass sie die Diagnose Lupus erhalten habe und sich deswegen einer Chemotherapie unterziehen müsse. Lupus ist eine Autoimmunkrankheit, die alle Organe und die Haut schädigen kann. Im August 2016 legte die heute 25-Jährige eine Karrierepause ein, da sie aufgrund ihrer Lupus-Erkrankung mit Angstzuständen, Panikattacken und Depressionen zu kämpfen hatte. Im September 2017 offenbarte sie, dass sie sich im Sommer einer Nierentransplantation unterzogen habe.

Korrektur anregen